Mitmachen beim 6. Moabiter Energietag am 7. September 2017 (ab ca. 14 Uhr)

Der 6. Moabiter Energietag findet am 7. September auf dem Vorplatz vor dem Rathaus Tiergarten in der Turmstraße (Mathilde-Jakob-Platz) statt.

Vorgesehen sind 4 Themenschwerpunkte:

  • Energieeffizienz in Unternehmen
  • Mobilitätsmeile (best practice E-Mobilität)
  • Wissens- und Experimentierparcours (Projekte, Forschung, Initiativen und Schulen bieten praktische Beispiele zum Anfassen und Mitmachen an)
  • Energie sparen im Gebäude und Haushalt (Gebäudewirtschaft stellt sich vor und Bürger/innen erhalten praktische Tipps für das Energiesparen)

Für Bildungseinrichtungen in Moabit (Kitas, Schulen, Jugendeinrichtungen etc.) besteht die Möglichkeit, an Ständen Projekte zu den Themen Energie, Klimaschutz, Wasser, Urban Gardening, Mobilität, gesunde Ernährung vorzustellen. Für kleinere Projekte sowie für die Vorbereitung der Präsentation am 7. September 2017 stehen kurzfristig finanzielle Mittel zur Verfügung. Antragsfrist: 31. Mai 2017. Bitte melden Sie sich direkt bei Thomas Büttner, 0163-7321462 / 0331-7044092 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ebenso sind interessierte Schülergruppen eingeladen, den Moabiter Energietag zu besuchen.

Organisiert wird der 6. Moabiter Energietag vom Unternehmensnetzwerk Moabit. Der Bildungsverbund Moabit wird wie die letzten 3 Jahre ebenfalls am Energietag vertreten sein.

 

Unternehmensnetzwerk

Moabit e.V. Huttenstr 34/35

10553 Berlin

 


 

Einladung: Ihre Ideen für bessere Grundschulen am 23. 5.2017

Kann die Grundschule als Grundstein für den sozialen Aufstieg dienen? Wünschenswert wäre dies, doch wie kann die Grundschulzeit tatsächlich so geprägt werden, dass sie den Weg für eine erfolgreiche Bildungskarriere für alle ebnet? Dies möchten wir mit Ihnen gemeinsam diskutieren.

Sie haben eigene Ideen zu diesem Thema oder möchten sich Inspiration einholen? Dazu laden wir Sie gemeinsam mit Netzwerk Chancen herzlich ein

am Dienstag, den 23. Mai 2017,19.00-21.00

in die Deutschlandstiftung Integration, Markgrafenstr. 11, 10969 Berlin.

 

Agenda

19:00     Doors open

19:20     Begrüßung und Vorstellung von Netzwerk Chancen

19:30     Impulse aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft  

  • Marianne Burkert-Eulitz, MdA (Bündnis 90/Die Grünen, Sprecherin für Familie und Bildung der Fraktion)
  • Paul Fresdorf, MdA (FDP, Sprecher für Bildung, Jugend, Familie und Integration der Fraktion)
  • Prof. Dr. Felicitas Thiel (FU Berlin, Arbeitsbereich Schulpädagogik/ Schulentwicklungsforschung)
  • Ulf Matysiak (Teach First Deutschland, Geschäftsführer)  

Moderation: Natalya Nepomnyashcha (Netzwerk Chancen, Gründerin)  

 

19:50    Offene Diskussion mit allen Anwesenden

20:30     Zusammenfassung der Ergebnisse

20:40    Ausklang  

 

Anmeldungen sind unter diesem Link möglich: http://bit.ly/2mS0ARE

Bei Rückfragen steht Katrin Janeczka unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Leonie Birkholz  

 

Leonie Birkholz | Kommunikation  

Teach First Deutschland gemeinnützige GmbH

Neue Adresse ab dem 15. Mai: Seydelstraße 18 | 10117 Berlin

(Alte Adresse: Dessauer Str. 28-29 | 10963 Berlin)

Telefon: +49 (0) 30 26 39 760 14

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 


 

Szenenwechsel meets KulTür auf! am Donnerstag, 18. Mai um 19.00 Uhr im Podewil

„Wir fordern Bereitschaft zum gegenseitigen Austausch und einen Remix der deutschen Kulturlandschaft ohne Diskriminierung!“, so formulierten es Jugendliche des JugendtheaterBüro Berlin (JTB)2011 im „Brennpunkt Manifest“. Wie steht es, 6 Jahre später, mit dem geforderten „Remix“ der Kulturlandschaft?

Im Rahmen der Reihe Szenenwechsel lädt Diversity.Arts.Culture - Berliner Projektbüro für Diversitätsentwicklung das JTB ein, seine Arbeit an der Schnittstelle von Praxis, Theorie und Aktivismus vorzustellen, die zentrale Fragen rund um das Thema Diversität im Kulturbetrieb beinhaltet: Wie müsste eine Kulturlandschaft aussehen, die Raum bietet um Gesellschaft weiterzudenken und positiv zu verändern? In Welchem Verhältnis stehen dabei die viel diskutierte „Öffnung“ großer Institutionen und die Stärkung alternativer, community-basierter Kulturorte und Strukturen? 

Unter dem Label „KulTür auf!“ hat das JTB über mehrere Jahre mit künstlerischen Aktionen, experimenteller Forschung und unterschiedlichsten Kulturformaten in Debatten um Zugänge und Ausschlüsse zum Berliner Kulturbetrieb interveniert: Das Theater X, das vom JTB gegründet wurde und kollektiv und gemeinsam mit Jugendlichen geleitet wird, hat sich berlin- und bundesweit zu einem wichtigen Ort für neue Ansätze von Kulturproduktion an den Grenzen von Kunst, Community, Empowerment und gesellschaftspolitischer Arbeit entwickelt.

Ausgehend von den Erfahrungen, Erkenntnissen und Fragen aus dieser Arbeit diskutieren Ahmed Shah, Dalia El-Heit und Nils Erhard (JugendtheaterBüro Berlin/ Theater X), Florian Borchmeyer (Schaubühne Berlin, angefragt), Sandrine Micossé-Aikins (Diversity.Arts.Culture - Berliner Projektbüro für Diversitätsentwicklung) und Anna Chrusciel (Institute of Art Education/ Zürcher Hochschule der Künste), die „KulTür auf!“ im Auftrag des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung wissenschaftlich begleitet hat.

 

Ort: Podewil (Foyer), Klosterstraße 68, 10179 Berlin

Zeit: Do 18. Mai 2017, 19:00 Uhr

 

Einladung 

 


 

Noch freie Workshop-Plätze beim Fachtag der kulturellen Bildung in Mitte am 16. Mai 2017

Beim Fachtag zur kulturellen Bildung in Mitte „Mitte macht´s! Lernen mit allen Sinnen" am 16. Mai 2017 von 9:00 bis 16:00 im Centre Francais gibt es noch freie Plätze in folgenden Workshops:

 

WORKSHOP 8: Kreative Konfliktlösung, Methode des Forumtheaters (Workshop- Nr.: 17.1-231)

Leitung: Shvan Mohammed Ali (Theatermacher)

Der Workshop richtet sich an Anfänger*innen jeglichen Alters und Hintergrunds, die sich mit der Methode des Forumtheaters oder der kreativen Konfliktlösung erstmals vertraut machen wollen. Die Teilnehmenden können hier die Methoden des Forumtheaters nach Augusto Boal kennen lernen und sofort auch praktisch ausprobieren.

 

WORKSHOP 9: MiA - Medien in Aktion (Workshop-Nr.: 17.1-2313)

Leitung: Birgit Thomsmeier - ein Projekt der Stadtbibliothek Berlin Mitte

Digitale Angebote für die Sprach- und Leseförderung: Sachbücher neu entdecken mit Ting, Tiptoi, Apps und Augmented Reality. Besonders für Kitas interessant!

 

Bitte melden Sie sich kurzfristig unter Angabe der Workshopnummern an.

  • Für Pädagog*innen (Schule): Online unter www.fortbildung-regional.de
  • Für Erzieher*innen (Kita), Künstler*innen: per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch: 030-9018 33485

 


 

Zweites Vorbereitungstreffen zum 5. Moabiter Bildungsfest am 17.5.2017

Das 2. Treffen zur Vorbereitung des 5. Moabiter Bildungsfest findet am Mittwoch, 17. Mai 2017, von 10.30 bis 12 Uhr, im Büro des Quartiersmanagement Moabit West, Rostocker Str. 3, 10553 Berlin (nicht auf dem Otto-Spielplatz, wie ursprünglich geplant).

 


 

Einweihungsfeier der Lernwerkstatt für Naturwissenschaften und Technik am 13.5.2017

Ab dem 13.05 findet Ihr uns in den Räumen der Kiezwerkstatt 35sercives g.e.V. in der Lehrterstraße 35 neben der Kulturfabrik. Leicht erreichbar mit dem Bus 123, Haltestelle Kruppstraße direkt vor der Haustür.

Unser neuer Träger ist MINT-Impuls e.V. (http://www.mint-impuls.de). Wir danken unserem alten Träger für das Überlassen des Inventars.

Wir laden Euch zur Einweihungsfeier (Einladung  ) ein, um Euch die vielen neuen Möglichkeiten zu demonstrieren.

 

Euer LW-Team

Dipl.Ing. Paul Beineke

Nikolas Aleksander Kilkis-von Hasselberg

Dipl.Phys. FriGGa Wendt

Jan Kropidlowski

 


 

Fachtag der kulturellen Bildung in Mitte am 16. Mai 2017

Liebe Pädagog*innen, Künstler*innen und Mitarbeiter*innen in der Kulturellen Bildung,  

 

Kultur und Bildung sind zwei komplexe Handlungsfelder, die einander bedingen und die dann gut gelingen, wenn das Lernen spannend und unter Beteiligung aller Sinne über Fächergrenzen hinweg zu neuen Erkenntnissen führt. Leicht gesagt  -  nur wie gemacht?

Wir laden Sie hiermit ganz herzlich zum Fachtag der kulturellen Bildung in Mitte „Mitte macht´s! Lernen mit allen Sinnen", am 16. Mai 2017, von 9-16 Uhr im centre francais, Müllerstraße 74, 13349 Berlin – Wedding ein. Dieser  Fachtag soll Anregungen geben, wie durch den interdisziplinären Austausch, die Einbindung künstlerischer Methoden und digitaler Medien der Fachunterricht und der Kitaalltag spannend, anschaulich und vielfältiger gestaltet werden können.

In den 11 Workshops finden Sie nicht nur fachlichen Input, sondern auch Gelegenheit für einen anregenden Erfahrungs- und Ideenaustausch. Ausgerichtet wird der Fachtag vom Amt für Weiterbildung und Kultur, FB Kunst und Kultur, in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Regionale Fortbildung, Verbund 4.  

In der Anlage sende ich Ihnen vorab das Programm und die Übersicht der Workshops. Der Flyer zum Fachtag geht Ihnen in den nächsten Tagen zu.      

Bitte melden Sie sich bis spätestens 25. April 2017 unter Angabe der Workshop-Nummern (max. 2) an. Sollten Sie eine Teilnahmebescheinigung benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit. 

 

Übersicht über Workshops

 

Anmeldung:

Für Pädagog*innen (Schule): Online unter www.fortbildung-regional.de

Für Erzieher*innen (Kita), Künstler*innen: per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch: 030-9018 33485      

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Jutta Borostowski

___________________________

Bezirksamt Mitte von Berlin

Abteilung Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen

Fachbereich Kunst und Kultur  BiKu 4 111

___________________________

Schönwalder Straße 19 13347 Berlin

___________________________

Tel.: (030) 9018-33485

Fax: (030) 9018-33488

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.junge-kunst-mitte.de

 


 

Partner und Anleiter gesucht für Phänomenien 2017 im FEZ Berlin

Vom 21. Oktober bis zum 5. November 2017 findet in den Herbstferien im FEZ-Berlin (www.fez-berlin.de) zum zweiten Mal das Ferienevent „Phänomenien – Erstaunliche Herbstferien für Neugierige von 6 – 15 Jahren“ statt. Sie und „Ihre Kinder“ sind jetzt schon herzlich dazu eingeladen Phänomenien zu besuchen!!!

Beim ersten Durchlauf 2013 hatte die Spielzeugdesignerin Gunda Wichmann-Zahn, Phänomenien mitentwickelt sowie Angebote gestaltet und begleitet (Science-Toys-Bau, Viel-Falter-Land, Lichtwandelkasten...). In diesem Jahr ist sie als Projektleiterin für das obere Foyer zuständig, in dem eine große Experimentierwerkstatt installiert wird.  Hier werden die Besucher an zahlreichen Mitmachstationen beim (eher konzentrierten und ruhigen) Entdecken, Spielen, Experimentieren, Bauen und Erfinden mit viel Spaß neue Erkenntnisse über erstaunliche Phänomene gewinnen, Antworten auf spannende Fragen finden und Aufgaben aus der Schnittstelle Kunst-Technik-Wissenschaft lösen.

Aktuell werden noch Partner gesucht, die Angebote in Phänomenien mitgestalten. Ebenso werden noch Menschen ab 16 Jahren gesucht, um als Anleiter in den Herbstferien mit dabei zu sein.

 

Personen, die an der Gestaltung von Angeboten interessiert sind, sollten sich so schnell wie möglich und spätestens bis zum 10. März 2017 bei Frau Wichmann-Zahn melden:

Gunda Wichmann-Zahn, Tel. 0170-2003600, Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Bildungsangebote im Rahmen der IGA 2017

Im Rahmen der IGA 2017 finden im Zeitraum April bis Oktober 2017 zahlreiche Bildungsangebote für Kita- und Schulgruppen statt.

Unter folgendem Link kann gezielt nach Altersgruppen und freien Terminen gesucht werden: https://iga-berlin-2017.de/projekte/iga-campus/teilnahme-und-buchung

 

Auf eine Veranstaltungsreihe möchten wir Sie in diesem Zusammenhang besonders aufmerksam machen:

Müllskulptur „Sammlers Traum“ als Highlight auf der IGA

Mit mehr als zwei Millionen Gästen wird die Internationale Gartenausstellung (IGA) das Event 2017 in Berlin. „Sammlers Traum“, die begehbare Architekturskulptur aus Müll, soll dabei als eines der IGA-Highlights glänzen. Entworfen und gebaut wird sie von dem Künstlerkollektiv raumlabor Berlin. In Workshops, Vorträgen, Filmen und Ausstellungen zeigt die Berliner Stadtreinigung dort, was sich aus Weggeworfenem noch alles machen lässt. Und das für ganze 186 Tage, vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017. Die Workshops – z.B. zu Recycling, Upcycling, Abfallvermeidung - in „Sammlers Traum“ werden ein zentrales Element des IGA-Umweltbildungs-Campus.

Informationen zu den Workshops finden Sie auf dieser Seite: www.bsr.de/bsr-auf-der-iga-23336.php

Aber auch in den Ferien oder an den Wochenenden lohnt sich ein Besuch von „Sammlers Traum“: Die kompetenten Kolleginnen und Kollegen der BSR erläutern Ihnen vor Ort gerne die Müllskulptur und ihre Entstehung oder führen Sie durch eine der Ausstellungen.

 


 

Fachaustausch „Vor- und Nachteile der Willkommensklasse für Kinder ohne Deutschkenntnisse“ am 28.02.2017, 17 Uhr im Kompetenzzentrum IBAS im Aufbau Haus

Sehr geehrte Damen und Herren, im neuen Jahr starten wir mit dem  After-Work-Fachaustausch im Februar mit dem Thema: „Vor- und Nachteile der Willkommensklassen für Kinder ohne Deutschkenntnisse“. Sie sind herzlich eingeladen zum After-Work-Fachaustausch am 28.02.2017 um 17:00 Uhr im Kompetenzzentrum IBAS im Aufbau Haus. Bitte schauen Sie in den Anhang und erfahren Sie mehr zum Februar Fachaustausch. Der After-Work-Fachaustausch ist ein kostenloses Angebot und richtet sich an alle Menschen, die an den jeweiligen Themen und einer hilfreichen Vernetzung hierzu interessiert sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Kompetenzzentrum IBAS  

 

Im Aufbau Haus am Moritzplatz

Prinzenstraße 84 (Aufgang1)

10969 Berlin Telefon: 0049 30 33846483

www.ibas.berlin  

Einladung zum Download

 


 

POP-UP Beratungsplattform für Kunst und Kulturschaffende im Bezirk am 13. März, 11 – 16 Uhr. JETZT BEWERBEN!

Kostenloses und Themen offenes Beratungsangebot im ACUD Studio im Kunsthaus ACUD, Veteranenstraße 21, Remise, linker Aufgang 1. OG rechts, 10119 Berlin Mitte Beratungsslots sind jeweils 30 Minuten lang und immer sehr schnell ausgebucht.

Verbindliche Anmeldung mit kurzer Beschreibung des Beratungsbedarfs an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Programmkoordination für Stadtkultur und Vernetzung setzt sich mit den aktuellen städtischen Entwicklungen des Bezirks Mitte sowie den vorhandenen kulturellen und künstlerischen Potenzialen auseinander. Hierbei ist die Initiierung von Zusammenarbeit und das Ausloten der Rolle und Bedeutung kultureller Verbindungen und Sichtbarmachung von Ressourcen bei der Mitgestaltung und Stärkung der öffentlichen Kultur und der Kulturschaffenden der Stadt im Mittelpunkt.

Weitere Infos: https://www.berlin.de/kunst-und-kultur-mitte/freie-szene/

"Programmkoordination für Stadtkultur und Vernetzung 2015-2017“, ein Projekt des Bezirksamts Mitte von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur. Konzeption und Umsetzung: Kerstin Wiehe und Jennifer Aksu, k&k kultkom.

 


 

Ferienworkshop "Spiegelbilder / Körperbilder" im Dünja vom 30.1.-4.2.2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe SozialarbeiterInnen an den Schulen,

wir, Johanne Timm (Tänzerin und Choreographin) und beate maria wörz (Bildende Künstlerin) bieten im Dünja Mädchen-Kultur-Treff in den Winterferien einen kostenlosen Workshop zum Thema Spiegelbilder/ Körperbilder an. Fragestellung ist u.a. : Was ist Schönheit und wie fühlt sich das an?

Wir tanzen und gestalten mit bildnerischen Mitteln und versuchen, zusammen eigene Bilder zu entwickeln und freuen uns, wenn Sie Ihren Schülerinnen davon erzählen, sie zur Teilnahme einladen.

 

Zielgruppe sind Mädchen von 10-16 Jahren

Termine Montag bis Samstag, 30.1.– 4.2. 2017 jeweils von 13- 17 Uhr

im Dünja in der Jagowstraße 12

 

Unser Ansatz ist prozeßorientiert und ergebnisoffen; wenn die Teilnehmenden dies möchten, wird es zum Abschluß am Samstag eine kleine halböffentliche Vorstellung geben. Am Mittwoch, den 25. Januar stellen wir uns und den Workshop im Dünja vor - Uhrzeit 16.30 - 17.30 Uhr und laden interessierte Mädchen herzlich dazu ein!

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

Bei Nachfragen bitte unter 030- 693 8918 (beate maria wörz) oder über Marietta Heuck von Dünja Tel. 030-39105898.

Verbindliche Anmeldungen bitte über das Dünja (Telefon 030-39105898), da die Teilnehmerinnenzahl begrenzt ist.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und danken für die Weiterleitung und Vermittlung an möglicherweise interessierte Mädchen!

 

Mit freundlichen Grüßen

beate maria wörz und Johanne Timm

 

Flyer

 

Marietta Heuck (Leitung)

Mädchen-Kultur-Treff Dünja

Jagowstraße 12

10555 Berlin

Telefon: 030-39105898

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.moabiter-ratschlag.de

(Träger: Moabiter Ratschlag e.V)

 

 


 

Auftritt des Tanzprojekts „From the bottom of the spirit“ am 22.1.2017

Das Tanzprojekt "From the Bottom of the Spirit" hat am am Sonntag, 22. Januar 2017 um 17 Uhr einen Auftritt in der Kulturfabrik Moabit, Lehrter Str. 35, 10557 Berlin.

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Wolfgang-Scheunemann-Haus durchgeführt und gefördert vom Projektfonds Kulturelle Bildung.

 

 


 

„Hello, my name is ...“ - Aufführungen des Moabeat-Tanzprojekts im ACUD-Theater

Nicht nur die multikulturelle Metropole Berlin ist geprägt durch einen bunten Mix an Sprachen und Kulturen, sondern auch unser eigener Kiez, der Berliner Stadtteil Moabit. Das Thema Sprache(n), Kommunikation und Verständigung spielt eine immer wichtigere Rolle im Alltag und sich stetig wandelnden Lebensumfeld der Kinder. Auch unsere Tänzerinnen und Tänzer haben einen bunt gemischten kulturellen Hintergrund und sprechen oft mehr als nur eine Muttersprache (u.a. arabisch, kroatisch, rumänisch, serbisch, spanisch, türkisch). Gemeinsam sind wir im Laufe des Probenprozesses den Besonderheiten, Eigenheiten, Unterschieden und Gemeinsamkeiten verschiedener Sprachen in den unterschiedlichsten Alltagssituationen auf den Grund gegangen, haben Mimik, Gestik und Körpersprache erforscht und Wege gefunden, diese performativ und tänzerisch zu „übersetzen“.

Herausgekommen ist dabei ein Stück, das auf zum einen die Vielfalt und Möglichkeiten von Sprache(n) zeigt, zum anderen aber auch auf humorvolle Weise auf Verständigungs-schwierigkeiten, Barrieren und Missverständnisse aufmerksam macht und gleichzeitig erkennen lässt, wie Tanz als grenzüberschreitende Sprache zur Verständigung und gegenseitigem Verständnis beitragen kann.

 

Das Stück ist entstanden im Rahmen des von ChanceTanz geförderten Projektes „Moa#_beat – Wer? Wie? Was? Bewegt meinen Kiez? – Sprache(n) in Bewegung“ in Kooperation mit der Moabiter Grundschule, dem K3 Kiez Club Frecher Spatz e.V. und dem ACUD-Theater.

 

Premiere: Sa., 14. Januar 15 Uhr

Derniere: So., 15. Januar 13 Uhr

Ort: ACUD-Theate, Veteranenstr. 21, 10119 Berlin

Eintritt frei, aufgrund begrenzter Plätze wird empfohlen, rechtzeitig im Theater zu erscheinen.

 

Einladungsflyer

 


 

Projekttage, Projektwochen sowie ein und mehrtägige Bildungsangebote zu den Themen Migration, Integration und kulturelle Vielfalt

Juliane Marquardt (www.kultourmobil.de) sucht Kontakt zu interessierten Schulen und Vereinen, die mit Jugendlichen arbeiten, um einen Workshop/Projektwoche im Rahmen der "Internationalen Wochen gegen Rassismus in Wedding&Moabit" (13.-26. März 2017) zu organisieren.Zielgruppe sind Jugendliche ab 15 J.

“Mit unseren Bildungskoffern im Gepäck kommen wir zu euch: Projekttage, Projektwochen sowie ein und mehrtägige Bildungsangebote bieten Gruppen und Schulklassen einen Rahmen, sich intensiv mit den Themen Migration, Integration und kulturelle Vielfalt auseinander zu setzen.“

http://kultourmobil.de/index.php/bildungsveranstaltungen.html

 

Juliane Marquardt, Tel.: 28 88 67 785 oder 0151 57 13 93 42. Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

 

Bildungsverbund-Konferenz am 23.01.2017

Der Bildungsverbund lädt Vertreter/innen aus allen seinen Einrichtungen ur Bildungsverbund-Konferenz ein.

 

Montag, 23.1.2017 von 14 – 16.30 Uhr

Kurt-Tucholsky-Grundschule

Rathenower Straße 18

10559 Berlin

 


 

Tage der offenen Tür in den Oberschulen

Hedwig-Dohm-Oberschule

 

Infotag für Eltern und Schüler/innen der Grundschulen am 13. Januar 2017 in der Zeit 11:30 Uhr bis 16:00 Uhr

(Anmeldezeitraum für die neuen Klassen 7: 8.2.2017 bis 23.2.2017)

 

Hedwig-Dohm-Oberschule

Stephanstr. 27

10559 Berlin

 

 

Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule

 

Tag der offenen Tür am Donnerstag, den 25.1.2017

Von 17 bis 19.30 Uhr begrüßen wir alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern!

 

Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule

Quitzowstraße 141

10559 Berlin

 

Einladung zum Tag der offenen Tür an der THG

 


 

Kiez-Weihnachtsmarkt in der Kurt-Tucholsky-Grundschule

Am Freitag, den 16.12.16 findet wieder der traditionelle Kiezweihnachtsmarkt gemeinsam mit dem QM Moabit-Ost auf dem Schulhof der Kurt-Tucholsky-Grundschule statt.

Ab 15 Uhr gibt es Stände mit Süßem und Herzhaftem, mit Trödel und Punsch für jeden Geschmack. Auch das diesjährige Krippenspiel kommt zur Aufführung.

 


 

2. Bunte-Welt-Galerie in der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule

Unter dem Motto "Gestern-Heute-Morgen" präsentieren wir wieder interessante Produkte und Dokumentationen aus dem Unterricht der Klassen 1-13 und aus zahlreichen Projekten.

Die THG präsentiert sich jedes Jahr und wir freuen uns sehr, Sie wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Freunde der THG und Vertreter_innen der Politik sind eingeladen am Mittwoch, den 7.12.2016 um 18 Uhr in der Aula der THG /Quitzowstr.141) die Vernissage zu feiern.

 

Einladung zur Eröffnung der 2. Bunte-Welt-Galerie

 


 

Schulmarkt in der Kurt-Tucholsky-Grundschule

Der Schulmarkt findet am 30.11.2016 ab 17 Uhr in der Mensa der Kurt-Tucholsky-Grundschule statt. Grundschüler/innen und ihre Familien sind herzlich eingeladen, sich über die teilnehmenden Oberschulen aus dem Bezirk zu informieren.

 


 

Upcyling – Festival .hikk offensiv am 20. Oktober 2016

 

Liebe PartnerInnen, FreundInnen, NetzwerkerInnen und alle Interessierte,

wir laden Sie herzlichst ein die kreativen Ergebnisse der letzten Monate von .hikk offensiv kennen zu lernen.

Wir erwarten Sie mit einem bunten und spannenden Programm beim U p c y c l i n g – F e s t i v a l .hikk offensiv

 

20. Oktober 2016 - Programm 17 bis 20 Uhr | ab 20 Uhr get together beim OPENHAUS ZK/U

ZK/U Zentrum für Kunst und Urbanistik

Siemensstraße 27, 10551 Berlin-Moabit

http://www.zku-berlin.org/de/der-ort/

 

Die Einladung mit Programm folgt Ende September.

Infos zum Projekt .hikk offensiv http://www.baufachfrau-berlin.de/index.php?id=360

 

Schöne letzte Sommertage wünscht das Team von BAUFACHFRAU!

Mit freundlichen Grüßen

Ute Mai

 

Projektkoordinatorin

BAUFACHFRAU Berlin e.V.

Lehderstr. 108 13086 Berlin

T. 030. 920 921 76

F. 030. 925 19 64

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.baufachfrau-berlin.de

www.holzart-berlin.de

 


 

Fachtagung „Klima- und Ressourcenschutz an Schulen“ am 11. Oktober 2016

Wann: 11. Oktober 2016, 9.00-15.30 Uhr, Einlass zur Veranstaltung ist ab 8:30 Uhr

Wo: Max-Taut-Schule (OSZ), Fischerstraße 36, 10317 Berlin (Anfahrtsverbindung: S5/S75, Bhf. Nöldnerplatz)  

 

Den einführenden Fachvortrag „Digitalisierung und ihre ökologischen Folgen: Ressourcenverbrauch, Suffizienz-Chancen und Rebound-Risiken“ hält Dr. Tilman Santarius vom Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung IÖW. Anschließend haben Sie in zwei Workshoprunden die Möglichkeit, neue Bildungsangebote in den Bereichen Ressourcen- und Klimaschutz kennenzulernen.

 

Die Fachtagung „Klima- und Ressourcenschutz an Schulen“ ist eine SenBJW Fortbildung (Nr. 16.2-928). Zielgruppen der Veranstaltung sind Lehrkräfte, ErzieherInnen, Schulverwaltungen, UmweltpädagogInnen, Energiebeauftragte, EnergieberaterInnen, Energiedienstleister.  

Eine Liste der angebotenen Workshops sowie das Anmeldeformular finden sie in der Anlage zu diesem Schreiben unter www.ufu.de/fachtagung2016. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei (mit einem Selbstkostenbeitrag für den Mittagimbiss).

 


 

DAS FESTIVAL FÜR SELBSTGEBAUTE MUSIK am 9. Oktober 2016

Fünf Jahre selbstgebaute Musik – das ist DAS FESTIVAL FÜR SELBSTGEBAUTE MUSIK. Kinder, Anwohner und Musikinteressierte erobern den Stadtraum mit neuen Tönen aus selbstgebauten Instrumenten, bespielen riesige Gitarren, Schlagbäume und Schlauchtrompeten und entdecken die besten Straßenmusiker aus Berlin bei den rotierenden Konzerten auf Turm- und Ottostraße. In Workshops und auf der Bühne werden Instrumente vorgestellt und selbst gebaut: Mülltrommler treffen auf Erdbeeren, Fernbedienungen und japanische Flugsaurier.

 

9. Oktober 2016 ab 14 Uhr

Turmstraße & Ottospielplatz

Eintritt frei http://selbstgebautemusik.de/

 


 

Bildwörterbuch von Kindern aus aller Welt für alle, die Deutsch lernen wollen: Präsentation am 29. September 2016

Im Rahmen des Tags der Offenen Tür in der Carl-Bolle-Schule am 29. September 2016 stellen Flüchtlingskinder ihr Bildwörterbuch in der Zeit von 11-12 Uhr vor.

 

Vier Künstlerinnen des SALONwelcome, einer Initiative aus Künstler/innen mit und ohne Fluchthintergrund, haben die Kinder begleitet, mit ihnen die Themen entwickelt und die Bücher am Ende gestaltet. Insgesamt waren etwa 50 Kindern und Jugendlichen aus Moabit am Projekt beteiligt, sie kamen außerdem aus der Notunterkunft Siemensstr. und dem Verein Neue Nachbarschaft. Daraus entstanden sind zwei Bücher im handlichen Taschenformat - eins nach Themen geordnet und das andere nach dem ABC – die den Betrachter durch unbefangene und humorvolle Darstellungen aus Kinderhand begeistern.

 

Finanziert wurden das Projekt durch das deutsche Kinderhilfswerk, den Projektfonds Kulturelle Bildung und den Bildungsverbund Moabit. Herausgeber sind der Moabiter Ratschlag e.V. und der SALONwelcome.

 

Pressemitteilung 

 


 

Tage der offenen Tür an den Grundschulen im Bildungsverbund

Theodor-Heuss-Schule (Grundstufe)

27.9.2016 von 16-18 Uhr in der Siemensstraße 20  

 

Carl-Bolle-Grundschule

29.9.2016 von 10 - 15:30 Uhr in der Waldenserstraße 21

Von 10 - 12:00 Uhr gibt es Ponyreiten.  

 

Kurt-Tucholsky-Grundschule

07.10.2016 ab 8 Uhr in der Rathenower Straße 18  

 

Miriam-Makeba-Grundschule

Der Tag der offenen Tür fand am 21. September 2016 statt.

 


 

 

 OFFENSIVE KULTURELLE BILDUNG – CHECK-UP 2016 am 28. September 2016

Anlässlich 10 Jahre Offensive Kulturelle Bildung laden Kulturprojekte Berlin und der Rat für die Künste zum Blick zurück nach vorn am Mittwoch, den 28. September 2016 ins Podewil zu Workshops, Plenum & Party ein: Vor 10 Jahren startete der Rat für die Künste im Ballhaus Naunynstraße die "Berliner Offensive Kulturelle Bildung". Ein Aufschlag, der bis heute in die Stadt und andernorts ausstrahlt und nachhaltige Wirkung zeigt. Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung spielt als zentrales Förderinstrument des Landes Berlin seitdem eine entscheidende Rolle. So wichtig das bisher Geleistete ist, so dringlich ist es, anhand bisheriger Erfahrungen und gegenwärtiger Herausforderungen zu benennen, wie und wohin es weitergehen muss.

 

Ablauf:
14-18:00 Uhr Workshops
18-19:00 Uhr Come Together, Videopräsentation & Projektarchiv
19-20:30 Uhr Plenum Im Anschluss Party Änderungen vorbehalten. Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

Einladung und Programminfos

 

Anmeldung bis zum 12. September 2016 unter: http://bit.ly/2c13eSl

 

Veranstaltungsort:
Podewil, Klosterstraße 68, 10179 Berlin

Kontakt:
Arnold Bischinger
Geschäftsstellenleitung Kulturelle Bildung Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein Projekt von Kulturprojekte Berlin GmbH und dem Rat für die Künste Berlin

 


 

Praxis-Workshop „Schwärmen und Bestäuben. Bienen, Kunst und Pädagogik“ am 26. September 2016

Werte Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns, Erzieherinnen und Erzieher aus dem Kita- und Hortbereich sowie Pädagoginnen und Pädagogen aus Grundschulen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Künstlerinnen und Künstler sowie weitere Interessierte zum Praxisworkshop „Bienen, Kunst und Pädagogik“ mit Bärbel Rothhaar einladen zu können (siehe auch Einladung anbei).

 

Wann: Montag, 26. September 2016, 15.00 bis 18.00 Uhr
Wo: Schulgarten Moabit, Birkenstr. 35, 10551 Berlin-Moabit

 

Einladung zum Workshop 

 

Die TN-Zahl ist auf 20 begrenzt!
Verbindliche Anmeldungen möglichst bis 22. September 2016 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0331-7044092 oder 0163-7321462 bei Hr. Büttner (Bildungsverbund Moabit)

 

Inhalte des Workshops

Es wird ein Überblick über folgende Inhalte gegeben. Nach Interesse können einzelne davon vertieft werden.

1. Sinnlicher Zugang, Geruch und Geschmak, Honig-Tasting, Untersuchung verschiedener Waben.

2. Bilder von der Biene - Zeichnen von Bienen - so wie wir sie „im Kopf gespeichert“ haben - Bienen unter dem Mikroskop, Funktionen von komplexen Körperteilen wie Mundwerkzeuge und Sammelbeine. - Bienen in der kulturellen Symbolik

3. Faszination Bienenwabe Wachs ist ein faszinierendes Material. Es duftet nach Honig, Pollen und Baumharz. Es ist weich und formbar, und man kann die „Geschichte“ einer leeren Wabe an der Form und Farbe der Zellen ablesen. Und wie entstehen eigentlich die sechseckigen Waben?

4. Spielend Demokratie üben Welche Analogien zwischen menschlichem Verhalten und dem des Bienenvolkes gibt es und wie lassen sich die Kommunikationssignale übersetzen? Wir experimentieren damit, wie eine Gruppe gemeinsame, nicht-hierarchische Entscheidungen treffen kann. Die Bienenforscher nennen diesen Prozess Quorum Sensing.

 

Der Praxis-Workshop ist eine Veranstaltung des Naturwissenschaftlichen und kulturellen Bildungsverbunds Moabit und von Moabees – ein Pilotinnenprojekt.

 


 

5. Moabiter Energietag am 13.September 2016

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Mitglieder des Unternehmensnetzwerks Moabit,

hiermit laden wir Sie herzlich ein, beim fünften Moabiter Energietag am 13. September 2016 dabei zu sein.

Wir freuen uns, dass Bezirksstadtrat Carsten Spallek wieder die Schirmherrschaft übernommen hat und zusammen mit Staatssekretär Christian Gaebler die Veranstaltung eröffnen wird. In prägnanten Beiträgen werden Praktiker anschließend von der erfolgreichen Planung und Umsetzung energieeffizienter Maßnahmen berichten und im Gespräch wollen wir der Frage nachgehen, was eine gute Energieberatung ist, woran man sie erkennt und wie man sie bekommt. Im Ausstellungsbereich präsentieren sich Unternehmen aus dem Handlungsfeld Energie- und Ressourceneffizienz bis hin zu Projekten aus Wissenschaft und Soziales zum Thema Energie.

Die Veranstaltung klingt wieder aus bei einem gemütlichen Get Together, bei dem Kontakte geknüpft und gepflegt werden können.

Es wäre schön, Sie am 13.09.2016 begrüßen zu dürfen. Wer sich bisher noch nicht entschließen konnte, kann sich noch kurzfristig als Aussteller anmelden. Das gilt auch für Sponsoren und Kooperationspartner. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle des Unternehmensnetzwerks unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei unserem Veranstaltungspartner Berlin Event unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Leiten Sie auch gerne den Veranstaltungshinweis an interessierte Mitarbeiter, Kollegen, Kooperationspartner, Nachbarn, Studierende, Schüler, Moabiter und andere Berliner weiter.

 

Wann: Dienstag, den 13. September 2016, 16-20 Uhr
Wo: Universal Hall, Gotzkowskystraße 22, 10555 Berlin

 

- Eintritt frei -

 

Anmeldung und Programm

Aktuelle Informationen zum Programm und zur Ausstellung finden Sie in den nächsten Wochen auf unserer Homepage www.netzwerk-moabit.de.

 


 

Schüler-Uni an der FU Berlin, 26.-30. September 2016

Werte Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten auf die Schüleruni "Lernen für eine zukunftsfähige Welt" für 5. und 6. Klassen an der FU Berlin, vom 26. bis 30. September 2016, hinweisen.

Der Schüleruni vorgeschaltet ist eine Lehrerfortbildung am 13. September, von 15 bis ca. 18 Uhr an der FU Berlin.

Anmeldungen sind ab sofort möglich per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mit der Teilnahme an der Fortbildung, werden Sie bei der Anmeldung zur SchülerUni vom 26. bis 30. September 2016 bevorzugt berücksichtigt. Die Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen der SchülerUni im September 2016 ist vom 3. bis zum 10. September ausschließlich online möglich.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den folgenden Dateien (Einladung zur Lehrerfortbildung / Programm der Schüleruni / Anmeldeformular).

 

Einladung Lehrerfortbildung

Anmeldung Schüleruni

Programm Schüleruni

 

Wir sind in Kontakt mit den Organisatoren der Schüleruni, dem Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU), und planen für die nächste Schüleruni 2017 ein ergänzendes Vertiefungsangebot in Form von Projekttagen bzw. Projektwochen, die dann an Ihrer Schule / Einrichtung stattfinden können.

Viele Grüße Thomas Büttner

 


 

Sommerferienkalender 2016

Die Moabiter Kinder- und Jugendeinrichtungen haben auch dieses Jahr wieder einen Sommerferienkalender zusammengestellt mit kostenlosen Angeboten für Kinder und Jugendliche in der Ferienzeit.

 

Sommerferienkalender innen

Sommerferienkalender außen

 


 

„Bitte anschnallen… “ - Jahreskonzert "Da Capo" der Musikschule Fanny Hensel am 17. Juli 2016

„Bitte anschnallen… “ heißt es beim diesjährigen Jahreskonzert „Da capo“, wenn sich am Sonntag, dem 17. Juli 2016 die Musikschule Fanny Hensel, Berlin Mitte um 16 Uhr im ATZE Musiktheater, Luxemburger Straße 20, 13353 Berlin-Wedding präsentiert.

 

Mit einem vielseitigen Mix aus tänzerischer Musik und kurzweiligen Meisterwerken bekannter und selten gespielter Komponisten, gewürzt mit Evergreens des Jazz, laden wir Sie auf eine musikalische Weltreise rund um den Globus ein. Von der festlichen Händel-Gavotte über den eingängigen Walzer aus der „Maskerade“-Suite von Aram Chatschaturjan und temperamentvoller Tangomusik von David E. Stone und Jacob Gade bis zu kernig-groovigen Hits wie „Unsquare Dance“ der Jazzlegende Dave Brubeck oder dem Jazz-Funk-Klassiker „Cantaloupe Island“ von Herbie Hancock reicht die Bandbreite der abwechslungsreichen Darbietungen. Spätestens bei den Bossa- und Salsa-Rhythmen des bekannten kubanischen Songs „El Cuarto de Tula" kribbelt es dem Publikum in den Beinen und „anschnallen“ ist empfehlenswert. Neben Instrumental- Vokal- und Tanzsolist(inn)en sorgen u. a. die momentum dance company, die Fanny Trumpets, die Guitar Heroes, das Jugend-Kammerorchester und die Latin-Band Salza Azul für gute Laune.    

 

Karten zum Preis von 8,00 Euro (ermäßigt 6,00 Euro) bzw. die Familiencard für 20,00 Euro (2 Erwachsene und max. 2 Kinder) können am Tag der Veranstaltung im Theater erworben werden.


 

Werkstatt „Vom Bild zum Klang zum Bild“ in der Galerie Nord (Turmstr. 75) – Grundschulkinder zum Mitmachen gesucht!

Ziel der Werkstatt ist es, das Sehen und Hören zu schulen. Mit Juliane Laitzsch werden die Kinder, ausgehend von Linie und Farbe, Bilder zeichnen, zu denen sie Klangvorstellungen entwickeln und beschreiben. Die Zeichnungen werden so zu lesbaren „Partituren“. Durch die Anwesenheit eines Musikers mit Instrument werden dann Vorstellung, Fantasie, Formwille, Gestaltungsweise mit den Klängen abgeglichen und die Zeichnungen auf diese Weise transponiert, d.h. „zum Leben erweckt“. Mit Ulrike Brand werden die teilnehmenden Kinder den umgekehrten Weg gehen: inspiriert und angeleitet durch die Cello-Improvisation entwickeln die Kinder Übersetzungsstrategien vom Klang ins bildnerische Medium.

Die von den Kindern unter Anleitung gezeichneten Partituren werden im Rahmen der Ausstellung präsentiert und bei den Konzerten von professionellen Musikern interpretiert.

 

Die Werkstatt wendet sich an Kinder im Grundschulalter und dauert 3 Zeitstunden. Die Teilnehmerzahl sollte auf maximal 15 Kinder begrenzt sein.

Folgende Termine sind in der Zeit zwischen 10 und 17 Uhr möglich (genaue Uhrzeit nach Absprache):

Dienstag, 12. Juli / Mittwoch 13. Juli / Donnerstag 14. Juli

 

Am 14.7. um 18 Uhr ist ein öffentliches Konzert in der Galerie geplant, in dem die Zeichnungen interpretiert von den Musikern „zum Klang kommen“. Die Kinder und Eltern sind dazu herzlich eingeladen.

 

Mehr Infos im Flyer

 

Interessierte melden sich bitte bei

Thomas Büttner

Fon 0331-7044092

Mobil 0163-7321462

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Der Schulgarten Moabit lädt ein: Sommerfest am 18.6.2016 und Afrika-Fest am 26.6.2016

Sommerfest am Samstag, 18.6.2016, 12-18 Uhr in den Schulgarten Moabit einladen.
Euch erwartet ein Sommer-Honig-Bienen-Fest für Jung und Alt mit Einblicken in die Imkerei (ab 16 Uhr) und Kräuterführung (ab 17 Uhr) durch den Garten. Gemeinsam Basteln, Nachbarn treffen, Kuchen essen und den schönen Garten genießen. Musik kommt von Akeli!

Die Veranstaltungen finden statt im Rahmen des Langen Tags der StadtNatur statt (http://2016.langertagderstadtnatur.de)

Und eine Woche später, am Sonntag 26.6.2016 folgt das 10. Afrika-Fest von 14-18 Uhr.
Afrikanische Brettspiele, ein Quiz über Ernährung, eine bunte Modeschau und ganz viel Trommelmusik...
Das Fest wird durch Titi Baneck organisiert.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher!

Wo: Schulgarten Moabit, Birkenstraße 35, 10551 Berlin

Flyer Sommerfeste


Infos unter 030-390812-18, www.moabiter-ratschlag.de
Nicola Kluftinger


 

Woche der Vielfalt im Kita-Netzwerk Moabit-Ost vom 06.-10.06.2016

Das Kita-Netzwerk Moabit-Ost bietet Ihnen in dieser Woche die Möglichkeit, spannende Diskussionen zu führen und auch bei einigen großen und kleinen Kitas hinter die Kulissen zu schauen. Da die BesucherInnen- bzw. TeilnehmerInnenanzahl begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu allen Kita-Besuchen und der Auftakt- und Abschlussveranstaltung unbedingt notwendig.

Bitte geben Sie uns bis spätestens Freitag, den 03.06.2016 Bescheid.

 

Einladung zum Download

 

Susanne Bierwirth

Projektkoordinatorin "Kitanetzwerk Moabit-Ost"
Dipl. Sozialpädagogin (DH)

GenerationenRaum gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung generationsübergreifender Interaktion mbH

Stephanstr. 53 10559 Berlin

 

http://www.generationenraum.de/projekte/kitanetzwerk-moabit-ost.html

 


 

„Am laufenden Stimmband“ - Gesangstag an der Musikschule Fanny Hensel am 5.6.2016

„Am laufenden Stimmband“ ist der Titel des jährlichen Events der Fachgruppe Gesang der Musikschule Fanny Hensel, Berlin Mitte. Angelehnt an den Namen der bekannten 70er Jahre Kultshow von Rudi Carrell steht das Singen in den verschiedensten Ausdrucksformen, von der Renaissance bis zu den aktuellen Charts, neben verschiedenen Workshops im Mittelpunkt des Gesangstages 2016.

 

Wann: Sonntag, 5.6.2016 von 14.30 – 19.30 Uhr

Wo: Turmstr. 75, 10551 Berlin

 

Flyer zum Download

Plakat zum Download

 


 

Sommerfest auf dem Moabiter Kinderhof am 4.6.2016

Am Sonnabend, den 4. Juni feiert der Moabiter Kinder-Hof ein Fest mit Spielen und Aktionen für die Kinder und Gelegenheit zum Treffen und zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen für die Erwachsenen. Alle weiteren Informationen zu Ort und Zeit stehen auf dem Einladungsblatt im Anhang, sehr gerne auch zum Weiterverbreiten.

Wir freuen uns darauf, Sie und euch bei hoffentlich sommerlichem Wetter zu begrüßen.  

Mit freundlichen Grüßen Irene Stephani

 

Einladung zum Download

 


 

entdecken, staunen & lernen!

4. Moabiter Bildungsfest am 2. Juni 2016 von 14 bis 18 Uhr

Der Bildungsverbund Moabit feiert auf dem Otto-Spielplatz unter dem Motto „entdecken, staunen & lernen!“ – und dieses Mal mit dem Zusatz „natürlich nachhaltig!“ – mittlerweile sein viertes Bildungsfest. Wie jedes Jahr stellt das Bildungsfest auf dem wunderschönen Gelände des Otto-Spielplatzes den Höhepunkt der Zusammenarbeit der verschiedenen Bildungseinrichtungen in Moabit dar.

Kitas, Schulen, Jugendeinrichtungen aus dem Kiez und weitere Bildungspartner zeigen ein buntes Bühnenprogramm mit Musik, Tanz und Artistenshow. An Marktständen werden Informationen und zahlreiche Mitmach-Aktivitäten für kleine und große Kinder geboten; diese reichen von naturwissenschaftliche Experimenten, Bastelaktionen, Zubereitung und Verköstigung gesunder Snacks, Erlebniswelt Erneuerbare Energien, Fühlen und Ertasten von Naturmaterialien, elektronische Messtechnikreihen, Experimente zum „Fliegen“ bis hin zum Klimatraining, und und und … Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Das Bildungsfest wird Sabine Weißler, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, eröffnet. Grußworte sprechen Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke und Carsten Spallek, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Bauen und Ordnung.

Wir organisieren das 4. Moabiter Bildungsfest „nachhaltig“, also Müll vermeidend, umweltschonend, möglichst klimaneutral und unter Verwendung biologischer und regionaler Nahrungsmittel. Damit ist unser Fest eine von mehreren registrierten Aktionen im Rahmen der der Europäischen Nachhaltigkeitswoche (30.05. bis 05.06.2016).

 

Wo: Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin

 

Plakat zum Download

 


 

2. Vorbereitungstreffen zum 4. Moabiter Bildungsfest am 11.5.2016

Alle interessierten Mitglieder des Bildungsverbunds treffen sich, um das 4. Moabiter Bildungsfest am 2.6.2016 zu planen. In diesem Jahr wollen wir an den bewährten Formaten (Bühnenprogramm, Mitmachstände und ein leckeres Essensangebot) festhalten und das Fest bewußt als nachhaltige Veranstaltung gestalten.  

 

Wann: 11.5.2016, 9.30 bis 11.00 Uhr

Wo: Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34. 10555 Berlin

 


 

7. Moabiter Bildungsverbund-Konferenz am 21.4.2016

Die Mitglieder des Bildungsverbunds tauschen sich über Aktuelles aus den Einrichtungen aus und entwickeln gemeinsam neue Projekt- und Kooperationsideen.

 

Wann: 21.4.2016, 14.00 bis 17.4.30 Uhr

Wo: Mensa der Hedwig-Dohm-Obeschule, Stephanstr. 27, 10559 Berlin

 


 

1. Vorbereitungstreffen zum 4. Moabiter Bildungsfest am 13.4.2016

Alle interessierten Mitglieder des Bildungsverbunds treffen sich, um das 4. Moabiter Bildungsfest am 2.6.2016 zu planen und ein Motto für das diesjährige Fest zu finden. In diesem Jahr wollen wir an den bewährten Formaten (Bühnenprogramm, Mitmachstände und ein leckeres Essensangebot) festhalten und das Fest bewußt als nachhaltige Veranstaltung gestalten.

 

Wann: 13.4.2016, 9.30 bis 11.00 Uhr

Wo: Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34. 10555 Berlin

 


 

meinungsmacher Camp vom 21.03.2016 - 24.03.2016

An alle Berliner Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren: Ab sofort könnt ihr euch für das nächste meinungsmacher Camp anmelden!

 

Dieses Mal werden wir mit der Troika der Zuckerwattenkratten<http://zuckerwattenkrawatten.de/> Zeichentrickfilm(e) zum Thema "Utopia-oder wie wollen wir eigentlich leben?" erstellen. Wir zeigen mit dem Film, welche Werte wir vertreten, was uns wichtig ist und wie wir uns unsere Zukunft vorstellen. Der entstehende Film wird auch bei einem Kurzfilmfestival eingereicht (wo genau wird noch bekannt gegeben).

Das Camp findet vom 21.03.2016 - 24.03.2016 im djo-Jugenddorf am Müggelsee statt. Dort erwarten euch, wie beim letzten Mal, spannende Workshops, eine erstklassige Disko, eine große Wiese zum hüpfen, singen und springen und einigermaßen leckeres Essen ;-).

 

Der Teilnehmerbeitrag für 4 Tage Workshop, Unterkunft und Verpflegung beträgt 20 Euro.

Wenn du dabei sein möchtest, schreib eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anfang März wird es einen Elternabend geben, bei dem ihr und eure Eltern das Team des diesjährigen Camps kennenlernen könnt und alle bis dahin noch offenen Fragen geklärt werden können. Bis dahin bin ich natürlich für Fragen und Wünsche telefonisch und persönlich für euch erreichbar!

 

Maria Degenstein

Projektleiterin meinungsmacher.in

Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen

Landesverband Berlin e.V.

Elberfelder Str. 18

10555 Berlin

Tel.: +49-30 28 88 67 7782

Mobil: +49 151 571 393 44

Fax: +49-30 28 88 67 777

Arbeitstage: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 9.00 - 16.00

http://www.meinungsmacher.in/

 


 

Ab Februar 2016 neues Tanzangebot im Bredowtreff: From the Bottom of the spirit

Werte Kolleginnen und Kollegen,

 

wir möchten auf folgendes Tanz-Angebot im Bredowtreff hinweisen (für Kids und Jugendliche / ca. 12 Monate lang). Erste Probetermine finden bereits am Mittwoch, 10.2., 15 – 17 Uhr, (Mädchen) und am Freitag, 12.2., 16 – 18 Uhr (gemischt) statt. Es ist auch noch möglich, nächste Woche bzw. übernächste Woche einzusteigen.

Bitte weisen Sie Ihre Kinder und Jugendlichen auf das Angebot hin; Sie können auch beiliegenden Flyer, beiliegendes Poster ausdrucken und aushängen. 

 

FROM THE BOTTOM OF THE SPIRIT

Modern Dance / Palestinian Dance / Indian Fusion Dance / Hip Hop

Hast Du Lust zu tanzen ? Dann schau vorbei ! Ab Februar 2016 Mittwoch 15-17 Uhr für Mädchen Freitag 16-18 Uhr für alle Kids

 

Im Bredowtreff

Bredowstr. 31- 32

10551 Berlin

 

Poster zum Download

 


 

KulTourMobil Schreibwerkstatt

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

in unserer BERLIN interkulturell KulTourMobil Schreibwerkstatt wollen wir allen interessierten Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren wöchentlich kostenlos die Möglichkeit geben, in offener, vorurteilsfreier Atmosphäre den Spaß am Schreiben zu entdecken - abseits des Schulalltags. Beim Feilen an Texten lernen wir, unsere Umwelt wach wahrzunehmen und sensibel für eigene und fremde Bedürfnisse zu werden. Wir wollen im experimentellen Umgang mit der Sprache die Grenzen unserer eigenen Fantasie austesten. Neben den inhaltlichen Schwerpunkten Toleranz, (interkulturelle) Identität und Respekt steht der Spaß an der Sache an erster Stelle.

 

Unten finden Sie unseren Flyer sowie einen Brief an die Eltern und Lehrer*innen der potenziellen Teilnehmer*innen. Sie würden uns einen großen Gefallen tun, wenn Sie den Flyer an die Kinder und den Elternbrief an Verantwortliche, Eltern und Lehrer*innen weiterleiten könnten. Selbstverständlich wäre es möglich, erst einmal in den Workshop hinein zu schnuppern.

 

Flyer_für_Teilnehmer/innen.jpg

Flyer_für Eltern und Lehrkräfte.pdf

 

Bei Interesse können Sie Ihre Kinder ab sofort unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 030 551 486 60 anmelden.

Der Workshop wird anlaufen, sobald es genug Anmeldungen gibt.

 

Weitere Informationen zu unserem Projekt BERLIN interkulturell KulTourMobil finden Sie unter www.kultourmobil.de

Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen

Landesverband Berlin e.V.

Elberfelder Straße 18

10555 Berlin

Tel.  030 – 28 88 67 77 - 0

Fax  030 – 28 88 67 77 - 7

www.djo-bb.de

Das Projekt BERLIN interkulturell KulTourMobil wird aus Mitteln des Asyl- Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union kofinanziert.

 

 


 

Vortrag von Manfred Liebel: "Was haben Kinder von den Kinderrechten?" am 15. Februar 2016

Werte Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten auf die Veranstaltung der Paulo Freire Gesellschaft zum Thema Kinderrechte hinweisen.

 

Viele Grüße

Thomas Büttner 

 

Vortrag von Manfred Liebel: "Was haben Kinder von den Kinderrechten?"

am 15. Februar um 16 Uhr

in der Aula der Theodor-Heuss-Schule

Quitzowstr. 141

10559 Berlin  

 

Einladung_Kinderrechte.pdf

Kinderrechte_Fragen.pdf

 

 


 

Ideenwettbewerb "Bauen mit Restholz"

Werte Kolleginnen und Kollegen,

 

nachfolgend und anbei eine interessante Möglichkeit mit Schüler/innen, Kinder und Jugendlichen ab 12 Jahren, mit Restholzmaterialien Objekte nach eigenen Ideen, Vorstellungen, Bedarfen unter Anleitung / Betreuung zu bauen. Man muss aber erstmal mit Ideen bewerben – bis zum 8.2.2016. Gebaut wird dann in der „Pop-up-Werkstatt“ auf dem Gelände des ZK/U in Berlin-Moabit in der Siemensstraße.

 

Ihr habt die Ideen, wir das know how für Design und Planung, gemeinsam vermöbeln wir Restholz! Das Projekt .hikk offensiv bietet Freizeit- und Bildungseinrichtungen die Möglichkeit, sich mit Gestaltungswünschen und Ideen für die eigenen Räumlichkeiten zu bewerben. Bewerbungsschluss ist der 08. Februar 2016 Die drei besten Ideen werden von einer Jury ausgewählt und zusammen mit Profis in unserer Pop-up-Werkstatt auf dem Gelände des ZK/U in Berlin-Moabit gebaut .hikk offensiv - Abfallvermeidung durch Wiederverwendung von Restholz.

 

hikk_Ideenwettbewerb.pdf

 

Wer kann sich bewerben?

Alle gemeinnützigen, gemeinwohlorientierten, sozialen Einrichtungen, ob nun Freizeit- oder Bildungseinrichtung, NGOs, Vereine o.ä. mit Sitz in den Postleitzahlenbereichen 10551, 10553, 10557, 10559, 10589, 13353 Berlin.

 

Wo könnt Ihr euch bewerben?

hikk_Bewerbungsbogen.pdf

 

Bitte den Bewerbungsbogen digital ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und postalisch an BAUFACHFRAU Berlin e.V., Lehderstraße 108, 13086 Berlin.

 

Wann ist Bewerbungsschluss?

Die Bewerbungsfrist endet am Montag, 08.02.2016.

 

 


 

Lehrerfortbildung der SchülerUni zum Schwerpunkt "Bildung für nachhaltige Entwicklung" am 27.Januar 2016

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, am Mittwoch,

 

den 27. Januar 2016 laden wir Sie als Lehrkräfte der 5. und 6. Klassen und alle Interessierte zu unserer begleitenden Fortbildung zum Schwerpunkt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ein. Mit der Idee einer nachhaltigen Entwicklung wird die Herausforderung  umschrieben, das Zusammenleben auf der Erde so zu gestalten, dass heute und in Zukunft ein gutes Leben für alle Menschen möglich ist und sich am Grundsatz des Erhalts der natürlichen Ressourcen orientiert.

Mit unserer Fortbildung wollen wir uns in ganz praktischen Lernstationen dieser Gestaltungsaufgabe widmen und Ihnen Anregungen und Impulse für einen fächerübergreifenden Unterricht vermitteln. Wir stellen Ihnen in Kooperation mit außerschulischen Bildungsakteuren wie Lotte Heerschop von Slow Food Deutschland, Daniel Diehl von „Landwirtschaft begreifbar machen“ und Ulrich Nowikow von der Grünen Liga inspirierende Konzepte und Methoden zu den Themen nachhaltige Landwirtschaft und Ressourcenschutz vor, die Ihre Schüler befähigen sollen, in globalen Zusammenhängen zu denken und Handlungsalternativen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zu entwickeln.

 

Termin: Mittwoch, den 27. Januar 2016
15:00 bis ca. 19.00 Uhr
Freie Universität Berlin,
Seminarzentrum Otto-von-Simson-Straße 26,
14195 Berlin
U-Bahnhof: Thielplatz

 

Mit der Teilnahme an unserer Fortbildung werden Sie bei der Anmeldung zur SchülerUni vom 29.2. bis 4.3.2016 besonders berücksichtigt.

Das Programm der SchülerUni finden Sie in Kürze unter: http://www.fu-berlin.de/sites/schueleruni/programm/index.html.

 

Eine Bescheinigung Ihrer Teilnahme erhalten Sie direkt vor Ort. Die Fortbildung ist von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Berlin anerkannt.

Bitte entnehmen Sie die Beschreibung der Lernstationen dem beigefügtem Programm.

 

Ihre verbindliche Anmeldung zur Fortbildung ist ab sofort möglich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit freundlichen Grüßen

Karola Braun-Wanke

 

080116_Einladung_Lehrerfortbildung.pdf

 

Karola Braun-Wanke
Freie Universität Berlin
Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU)
Environmental Policy Research Centre
Ihnestr. 22, D-14195 Berlin
Tel: +49 (0)30 - 838 - 51 599
Fax: +49 (0)30 838- 56 685 www.fu-berlin.de/ffu Projektleiterin SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz
www.fu-berlin.de/schueleruni Koordinatorin der Initiative SUSTAIN IT!
www.fu-berlin.de/sustain-it   

 


 

Schulmarkt in der Kurt-Tucholsky-Grundschule am 14.1.2016

Schüler/innen und Eltern der 5. und 6. Klassen der Moabiter Grundschulen sind herzlich eingeladen zur Info - Veranstaltung  

 

am 14.01.2015 von 17.00 – 19.00 Uhr

in der Mensa der Kurt-Tucholsky-Grundschule (Rathenower Str. 18)  

 

Hier gibt es Gelegenheit, persönlich mit VertreterInnen der für die Kinder relevanten Oberschulen zu sprechen. Der Schulmarkt wird veranstaltet von der Kurt-Tucholsky-Grundschule und dem Bildungsverbund Moabit.

 


 

6. Moabiter Bildungsverbund-Konferenz am 3.12.2016

Am 3. 12.2015 lädt der Bildungsverbund Moabit zur 6. Moabiter Bildungsverbund-Konferenz ein.

Die Konferenz findet statt von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Stadtschloss-Treff, Rostocker Str 32b, 10553 Berlin.

 


 

Fachtag zur Ästhetischen Forschung „Selbst entdecken ist die Kunst“

Erfahrungen aus dem Programm Kultur.Forscher! und praktische Übungen mit Harriet Völker (Kulturmanagerin, Leipzig) und Tobias Metz (Theaterpädagoge und Lehrbeauftragter, Stuttgart)

 

Wann: Mittwoch, 18. November 2015, 11.00 bis 16.00 Uhr

Wo: Miriam-Makeba-Grundschule (Aula), Zinzendorfstraße 15, 10555 Berlin-Moabit

 

Die Methode der Ästhetischen Forschung steht im Zentrum des Programms Kultur.Forscher!: Kinder und Jugendliche erschließen sich künstlerische und kulturelle Phänomene aus ihrer Lebenswelt, stellen eigene Forscherfragen und suchen nach Antworten. Pädagoginnen und Pädagogen sowie die Kulturpartner unterstützen sie dabei und machen kulturelle Bildung zum festen Bestandteil der Schulentwicklung. Seit 2009 wurden im Rahmen des Programms Kultur.Forscher! zahlreiche Projekte realisiert. Im Fachtag sollen praktische Erfahrungen und Gute-Praxis-Beispiele vorgestellt und praktische Übungen zur Anwendung der Ästhetischen Forschung in Schule durchgeführt werden.

Der Fachtag ist eine gemeinsame Veranstaltung von Ein Quadratkilometer Bildung Moabit, Naturwissenschaftlicher und kultureller Bildungsverbund Moabit und der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Berlin sowie der Kultur.Forscher!.

 

Die TN-Zahl ist auf 25 begrenzt! Verbindliche Anmeldungen möglichst bis 12. November 2015 , auf Anfrage auch noch kurzfristig.

 


 

Einweihung des Wasserspielplatzes auf dem OTTO-Spielplatz am 13. Oktober 2015

Am Dienstag, 13. Oktober 2015, 16.00 Uhr möchten wir gerne gemeinsam mit Ihnen und den beiden Stadträten Carsten Spalleck, Bereich Stadtentwicklung, und Sabine Smentek, Bereich Jugend – unseren neuen Wasserspielplatz einweihen und würden uns freuen, Sie zu diesem besonderen Anlass begrüßen zu können.

Im Rahmen des Kita- und Spielplatzsanierungsprogramms der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft konnte die Wasserstelle des OTTO-Spielplatzes in diesem Jahr umfangreich erneuert und erweitert werden.

Dank der guten Zusammenarbeit zwischen dem Natur- und Grünflächenamt und dem Jugendamt des Bezirks Mitte einerseits sowie dem Moabiter Ratschlag e.V. als Träger der Einrichtung und der ausführenden Firma Stock und Stein andererseits ist eine einmalige Spiel- und Lernstätte rund um das Medium „Wasser“ entstanden.

Die Kinder des OTTO-Spielplatzes waren dabei sehr intensiv in die Ideenfindung, Planung und den Bau des neuen Wasserspielplatzes miteinbezogen. Die fantasievollen Mosaikarbeiten der Wasserläufe stammen ebenso von den Kindern wie die Wasserspeiermasken oder die shishi odoshi-Röhren aus Bambus. Neben einem hohen Spielwert zeichnet sich die Wasseranlage dadurch aus, dass die Kinder physikalische Grundprinzipien der Wasserkraft z.B. als Energieträger oder zum ressourcenschonenden Umgang durch Kreislaufführung, Reinigung und Mehrfachnutzung von Wasser spielerisch erleben können.

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Brunner

 

Einladung zum Download

 


 

Fachtagung "Klimaschutz an Schulen" am 13. Oktober 2015

Schwerpunktthema ist das Berliner Energie- und Klimaschutz Programm des Senats und die Frage, wie dieses in der Praxis umgesetzt werden kann. Ziel des Senats ist ein klimaneutrales Berlin 2050. Neben Fachvorträgen von Dr. Fritz Reusswig (PIK) und Dr. Michael Jakob (MCC) gibt es diverse Workshops, die zu spannendem Austausch einladen.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf dem Flyer oder unter www.ufu.de/fachtagung2015

 

Flyer mit Anmeldung zum Download

 


 

Tag der offenen Tür in der Musikschule Fanny Hensel am 18. September 2015

Die Musikschule Fanny Hensel öffnet am 18. September von 15-19 Uhr ihre Türen in der Turmstraße 75.

Es erwarten sie Unterrichtsdemonstrationen, Mitmachaktionen, Tanz, Chorgesang, Kurzkonzerte, Beratung, Kaffee und Kuchen und vieles mehr.

 

Mehr Infos zum Download

 


 

Mathe-Familientag im Schulgarten am 12. September 2015

Am Samstag, 12.9.2015 von 14 – 18 Uhr findet im Schulgarten Moabit (Birkenstraße 35) der Mathe-Familientag statt. Die großen und kleinen Besucher/innen erwartet ein bunter Nachmittag rund um den spielerischen Umgang mit Mathematik.

 

Mehr Infos zum Download

Im Internet: www.mathe-familien-tag.de


 

Perlenkiezfest am 4. September 2015

Am 4. September 2015 trifft das PerlenKiezfest zum dritten Mal auf das Gesundheits- und Sozialzentrum Moabit (GSZM). Vereine, Institutionen und Einrichtungen aus dem Kiez und GSZM stellen sich ab 14 Uhr den Besucher/innen vor. Parallel gibt es ein buntes Bühnenprogramm. Auch der Bildungsverbund Moabit beteiligt sich mit einem Stand - wir basteln Science Toys!

 

Mehr Infos: http://www.moabit-ost.de/5-PerlenKiezfest-laedt-ein.1404.0.html

 


  

Moabiter Energietag am 3. September 2015

Das Unternehmensnetzwerk Moabit veranstaltet am 3.9.2015 von 16-10 Uhr den 4. Moabiter Energietag auf dem Gelände der Behala am Westhafen. Auch der Bildungsverbund präsentiert sich dort mit einem Stand.

 

Pressemitteilung zum Moabiter Energietag

 


 

Honig-Kino im ZK/U am 21. August 2015

Im Zentrum für Kunst und Urbanistik (Siemensstraße 2) findet am 21.8.15 ab 17 Uhr ein Honig-Kino-Abend statt. Besonderes Highlight ist eine Bienen-Kamera, mit der Ihr Eure persönlichen Portraitfotos durch das Auge einer Biene sehen und abfotografieren könnt! Und natürlich gibt es das bewährte Speisekino, Filme und leckeres Essen auf der Terrasse des ZK/U

Es laden ein: Bärbel Rothhaar und das Team der MOABEES

 

Mehr Infos in der Einladung

 


 

Sommerferienkalender der Moabiter Jugendeinrichtungen

Die Moabiter Jugendfreizeiteinrichtungen haben ihre Angebote in den Sommerferien in einem Kalender zusammengefasst.

 

Sommerferienkalender 2015 (innen)

Sommerferienkalender 2015 (außen)

 


 

Fachtag „Mathe macht Musik - und noch viel mehr …“

mit Prof. Dr. Markus Cslovjescek, Pädagogische Hochschule Nordwestschweiz

am Mittwoch, 17. Juni 2015, 9.00 bis 15.30 Uhr

in der Theodor-Heuss-Schule (Grundstufe), Siemensstr. 20, 10551 Berlin  

Am Fachtag erwarten Sie zuerst ein interaktiver Vortrag zu fächerverbindendem, musik-integrierendem Lehren und Lernen sowie kurze Berichte aus der Praxis. Anschließend werden direkt umsetzbare Impulse als Anknüpfungspunkte für die Praxis im Unterricht Mathematik, Deutsch oder Naturwissenschaften erprobt und diskutiert. Diese sollen helfen, Ressourcen zu entdecken und sie mit der Klasse im Unterricht, mit der Kitagruppe im Übergang zur Schule, aber auch im Team an der Schule oder Kita zu nutzen und weiterzuentwickeln.  Der Fachtag ist eine gemeinsame Veranstaltung von: Ein Quadratkilometer Bildung Moabit, Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Berlin / Deutsche Kinder- und Jugendstiftung,  Kita-Mathe (Kerstin Vogt) und Naturwissenschaftlicher und kultureller Bildungsverbund Moabit.

Anmeldungen: möglichst bis 10. Juni 2015. Bitte teilen Sie uns Ihre Teilnahme formlos mit per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder drucken das 2. Blatt der Einladung aus und faxen es ausgefüllt an die Fax-Nummer 0331-7044093 . 

 


 

entdecken, staunen & lernen! - 3. Moabiter Bildungsfest am 11. Juni 2015

von 14-18 Uhr auf dem Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin

 

Der Bildungsverbund Moabit feiert auf dem Otto-Spielplatz unter dem Motto „entdecken, staunen & lernen!“ sein drittes Bildungsfest.

Die Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen aus dem Kiez warten auf mit einem bunten Bühnenprogramm mit Musik, Tanz und Theater, Infoständen und vielen Mitmach-Angeboten für kleine und große Kinder wie zum Beispiel phänomenale naturwissenschaftliche Experimente, Aktionen zu Umweltthemen, Wissensquiz zu gesunder Ernährung, Spielzeugbau aus Alltagsmaterialien, Erlebniswelt Erneuerbare Energien, Rhythmus- und Musikinstrumente zum Selbstbauen und Ausprobieren, und und und … Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Grußworte sprechen Sabine Weißler, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, und Carsten Spallek, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Bauen und Ordnung.

 

Plakat zum Download

 


 

„Mitte spinnt… Netzwerke“: Fachtag der Kulturellen Bildung in Berlin-Mitte am 5. Juni 2015

9 Uhr bis ca. 16 Uhr im ATZE-Musiktheater, Luxemburger Straße 20, 13353 Berlin

Der Bildungsverbund Moabit ist mit einem Stand und in der Podiumsdiskussion über Bildungsverbünde vertreten.

Einladung  und Ablauf

 


 

Die THG stellt sich vor: Moses-Galerie in der Arminiusmarkthalle, Eröffnung am 29.5.2015

Unsere Schule öffnet sich in den Kiez und eröffnet am 29.5.2015 die Moses-Galerie mit der Ausstellung "Die THG stellt sich vor" in der Arminiusmarkthalle. Um 18 Uhr beginnt die Veranstaltung - Herr Dr. Hanke, Frau Smentek, Mitglieder des Schulausschusses aus dem Bezirk Mitte, die Bundestagsabgeordneten Herr Dr. Lengsfeld, Herr Mutlu und Frau Högl aus dem Wahlkreis, Mitglieder aus dem Unternehmensnetzwerk Moabit und Pressevertreter_innen sind eingeladen.

Mehr Infos im Flyer

 


 

Der Moabiter Kinderhof wird 18! Geburtstagsfeier am 29.5.2015

Der Moabiter Kinder-Hof ist in diesem Jahr 18 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass laden wir Sie ganz herzlich zu einem Fest am Freitag, den 29.5.15 ein. Von 14-18 Uhr wird es Spiele und Schminken für die Kinder, Darbietungen auf der Bühne, Waffeln, Kaffee, Kuchen und hoffentlich viele Begegnungen und Gespräche mit Freunden und Wegbegleitern des Kinderhofes geben.

Das Einladungsplakat bietet weitere Informationen und darf auch gerne weiter verteilt werden.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

Einladung

 


 

Fachtag "Forschen und Entdecken in Lernwerkstätten" am 17.4.2015

Ein Quadratkilometer Bildung Moabit, die Serviceagentur Ganztägig lernen Berlin und der Bildungsverbund Moabit laden herzlich ein zum Fachtag

 „Forschen und Entdecken in Lernwerkstätten – Potenziale und Erfahrungen aus Moabit“.

 

Wann: Freitag, 17. April 2015, 9.30 bis 16 Uhr

 

Wo: Start in der Carl-Bolle-Grundschule, Waldenserstr. 20/21, 10551 Berlin

Mittagspause in der Pädagogischen Werkstatt, Emdener Str. 47, 10551 Berlin

Im Anschluss Besuch von Lernorten und -angeboten in Moabit (fußläufig erreichbar)

 

Weitere Infos zum Programm und Anmeldeformular

 


 

Die Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule ist Klimaschule

Die Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule ist eine von 20 Pilotschulen im Projekt „Energie & Klimaschutz in Schulen“ 2014/15.

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/klimaschutz/bildung/klimaschutz_in_schulen/leuchtturmschulen.shtml

 

Mehr zum Projekt Klimaschutz in Schulen:

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/klimaschutz/bildung/klimaschutz_in_schulen/index.shtml

 


 

Neues Angebot für Kitas: Die Sonnenkinder kommen zu Ihnen ins Haus!

Die Sonnenkinder - Spielen und Basteln mit Sonnenenergie in Kindertagesstätten

An vier Tagen besuchen Mitarbeiterinnen des UfU Ihre Einrichtung. Dabei lernen die beteiligten Mädchen und Jungen in jeweils einer Stunde die Sonnenkinder und die Bestandteile des Sonnenkinderkoffers kennen.

Voraussetzung für Ihre Teilnahme ist, dass

*Sie bei den vier Besuchen dabei sind, um gemeinsam mit den Kinder Erfahrungen zu sammeln und

*Sie an einer Sonnenkinder-Fortbildung teilnehmen (eintägig, 40 EUR).

Das Projekt ist geeignet für eine Gruppe von bis zu 10 Kindern im Alter zwischen vier und sechs Jahren.

Sie erhalten einen Sonnenkinderkoffer, mit dem die Kinder und Sie in Zukunft alleine weiterforschen können.

Jede beteiligte Einrichtung verpflichtet sich, eine eintägige Fortbildung zu besuchen. Diese kostet 40 EUR.

 

Kontakt / Anmeldung:

--

Ricardo Reibsch

Unabhängiges Institut für Umweltfragen -UfU e.V.-

Greifswalder Str. 4

10405 Berlin

Tel.: 030 428 49 93-27

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.ufu.de

 

Anbei finden Sie ausführlichere Infos und den entsprechenden Flyer des ufu

Unter dem Link http://www.ufu.de/de/projekte/sonnenkinder.html finden Sie weitere Informationen sowie auch eine Broschüre mit Anleitungen.


 

Informationstermine für künftige Oberschüler/innen im Januar

Im Januar finden an der Theodor-Heuss-Schule und er Hedwig-Dohm-Schule Tage der offenen Tür für künftige Oberschüler/innen und ihre Eltern statt. Die Kurt-Tucholsky-Grundschule veranstaltet darüber hinaus einen "Schulmarkt"

 

Theodor-Heuss-Schule (Gemeinschaftsschule von Klasse 1-13)

"Tag der offenen Tür" am Mittwoch, den 14.1.2015 von 15-18 Uhr, Quitzowstr. 141, 10559 Berlin, Weitere Infos im Flyer

 

Hedwig-Dohm-Oberschule

Infotag am Freitag, den 16.Jan.2015 von 11:30  bis  16 Uhr, Stephanstr.27, 10559 Berlin

 

Kurt-Tucholsky-Grundschule

"Schulmarkt"- Oberschulen stellen sich vor!

Donnerstag, 15. Januar 2015, 17:00 - 19:00, Rathenower Straße 18, 10559 Berlin

Die anwesenden Vertreter der Oberschulen stellen ab 17 Uhr ihr Schulprofil kurz vor. Danach haben Eltern und Schüler die Gelegenheit, mit den Schulvertretern zu sprechen.

 

Alle drei Schulen freuen sich über Ihr Interesse und zahlreiches Erscheinen.

 


 

Bildungsverbund-Konferenz am Freitag, 5. Dezember 2014

Herzliche Einladung zur nächsten Bildungsverbund-Konferenz

am Freitag, 5. Dezember 2014,

von 9 bis 12 Uhr,

in der Aula der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule, Quitzowstraße 141, 10559 Berlin.

Geplant sind: ein kurzes Resümieren über die Zusammenarbeit im Bildungsverbund (Was hat der Bildungsverbund für die einzelne Einrichtung an positiven Effekten gebracht? Was fehlt?)  und – als Fokus – die zukünftigen inhaltlichen und konzeptionellen Schwerpunkte für das kommende Jahr.

 


 

 

Wöchentliches Kursangebot "Experimentelle Spiel- und Geschenkewerkstatt"

Das Angebot findet statt im Schulgarten Moabit, Birkenstraße 35, 10551 Berlin im Rahmen des Projektes "Die Umweltchecker" des Moabiter Ratschlag e.V im November und Dezember,  immer dienstags 16:15 - 18:00;  bis vorerst zu den Weihnachtsferien / offenes Angebot für Kinder von 9-14 Jahren (in Ausnahmefällen auch jünger oder älter; bitte nachfragen).

Weitere Infos im Flyer

 


 

 

Kurz-Fortbildung „Erlebniswelt Erneuerbare Energien“

Grundschul-Pädagogen/innen und -Erzieher/innen sind eingelden zur Fortbildung im Haus und auf dem Gelände des OTTO-Spielplatzes

am Donnerstag, 13.11.2014,

von 16.15 bis 18.00 Uhr,

OTTO-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin.

Weitere Informationen finden Sie hier .

 


 

Jahreskonzert "da capo" der Musikschule fanny Hensel am 21.9.2014

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

hiermit möchten wir Sie auf unser diesjähriges zentrales Konzert „Da capo“ aufmerksam machen, das unter der Schirmherrschaft von Sabine Weißler, Stadträtin für Bildung und Kultur, Umwelt und Natur im Bezirk Mitte

 

am Sonntag, den 21. September 2014 um 16.00 Uhr

im ATZE Musiktheater, Luxemburger Straße 20, 13353 Berlin-Wedding

 

stattfindet.

 

Im Mittelpunkt steht Michael Endes poetische Erzählung „Ophelias Schattentheater“ in einer Inszenierung aus Lesung, Musik und Tanz, die ca. 200 Instrumental- und Vokalschüler(innen) sowie Tänzer(innen) der Musikschule Fanny Hensel in einem gemeinsam gestalteten Projekt facettenreich auf die Bühne bringen. Eva Blum, Schauspielerin am ATZE Musiktheater, wird den berührenden Text anschaulich und einfühlsam rezitieren. Darüber hinaus beteiligt sich die Wilhelm-Hauff-Grundschule als eine unserer Kooperationsschulen mit einem vokalen Beitrag und präsentiert im Theaterfoyer Bilder, die in einer durch Musik inspirierten Malaktion zum Thema „Ophelias Schattentheater“ entstanden sind. 

Wir würden uns sehr freuen, Sie, Ihre Freunde und Bekannten zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Karten zum Preis von 8,00 Euro (ermäßigt 6,00 Euro) bzw. die Familiencard für 20,00 Euro (2 Erwachsene und max. 2 Kinder) können Sie am Veranstaltungstag im ATZE-Theater erwerben. Eine Kartenreservierung ist über die Tickethotline (030) 817 991 88 möglich.

 

Auf Ihr Kommen freut sich

Gabriele Dünnebier-Küpper

Projektleiterin "Da capo"

Musikschule Fanny Hensel, Berlin-Mitte

 


 

KlimaKunstSchule - Bewerben bis zum 22.9.2014

Ab sofort können sich Schulen aller Schulformen und Altersstufen aus Berlin, Brandenburg und Sachsen für eine Teilnahme bei KlimaKunstSchule bewerben

Lehrerinnen und Lehrer, die mit ihren Schülergruppen zu den Themen Klimawandel und Klimaschutz arbeiten, die eigene Schulprojekte auf die Beine stellen und sich inspirieren lassen wollen, können sich jetzt für eine Programmteilnahme bewerben. Mitmachen können Schülergruppen aller Schulformen und Altersstufen.

Neben dem Erlebnis einer für das Programm konzipierten artistic seed erhalten Schulen Beratung bei der Umsetzung ihrer Projektideen und bis zu 500 Euro.

Mehr Infos im Flyer

Ausführliche Informationen zum Programm, die Teilnahmebedingungen und das Bewerbungsformular zur Online-Bewerbung finden Sie hier.

Bewerbungsschluss für Schulen aus Berlin und Brandenburg ist der 22. September 2014.

Haben Sie noch Fragen? Melden Sie sich gern unter 030/6108144-94 oder schreiben Sie eine E-Mail an klimakunstschule(at)bildungscent(dot)de

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Mit freundlichen Grüßen Ihr Team von BildungsCent e.V.

 


 

3. Moabiter Energietag am 4.9.2014 – Wir sind dabei!

Der 3. Moabiter Energietag findet statt am 04. September 2014 von 16 bis 20 Uhr.

 

Höhepunkte in diesem Jahr sind:

* Präsentation praktischer und erfolgreicher Energieeffizienzmaßnahmen von Unternehmen,

* die neuesten E-Fahrzeuge von der Schiene bis zur Straße,

* eine spannende Podiumsdiskussion mit Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sowie

* Preisverleihungfür den besten Aussteller.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Unternehmer und Unternehmerinnen, Führungskräfte und Mitarbeitende mit entsprechendem Verantwortungsbereich. 

 

Merken Sie sich schon jetzt in Ihrem Kalender vor: 

Veranstaltung: Dritter Moabiter Energietag

Termin: 04. September 2014, 16-20 Uhr

Ort: BEHALA im Westhafen, Westhafenstraße 1, 13353 Berlin

 

- Eintritt frei-

 

Auch der Bildungsverbund Moabit wird mit einem Stand vertreten sein.

 

Programmkarte zum Download

Mehr Infos unter http://www.netzwerk-moabit.de/?q=node/636

 


 

Mathe-Familien-Tag im Schulgarten am 6.9.2014 von 14-18 Uhr

Liebe Bildungspartner und Mathe-Freunde,

wir möchten Sie gerne zum Mathe-Familien-Tag am 6. September in Moabit einladen. 

An diesem Samstagnachmittag wird es ein abwechslungsreiches Programm mit mathematischen Angeboten geben, dass für die ganze Familie konzipiert ist. Kindern, Eltern und Großeltern können gemeinsam Mathematik erleben und Entdecken. 

Die wichtigsten Informationen zum Mathe-Familien-Tag:

 

Wann:       Samstag, 6. September 2014, 14 - 18 Uhr

Wo:         Schulgarten Moabit, Birkenstraße 35, 10551 Berlin

Anfahrt:    U Birkenstraße (U9) oder S Westhafen (Ringbahn S41, S42)

oder über A100, Abfahrt Seestraße

 

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf https://www.vismath.eu/de/blog/mathe-familien-tag-2014 und im Flyer zum Download

 

Wir würden uns freuen, Sie und Ihre Familie an diesem Tag begrüßen zu dürfen.

Diese Einladung dürfen Sie gern weiter verteilen!

 

 


 

Perlenkiezfest am 29.8.2014 - Wir sind dabei!

Beim Perlenkiezfest am 29.8.2014 wird sich auch der Bildungsverbund mit einem Stand präsentieren. Es gibt ein Mitmachangebot zum Bau von Science Toys sowie Informationen und Gesprächsmöglichkeiten, um mehr über den Bildungsverbund zu erfahren.

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 


 

Bildungsverbund Moabit: Geocaching in der Kinder- und Jugendarbeit / Fortbildung am 28.8., 9 - 12 Uhr, Treffpunkt Gleisdreieck

Werte Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie auf ein Fortbildungs- bzw. Kennenlern-Angebot des Bildungsverbunds Moabit zum Thema Geocaching in der Kinder- und Jugendarbeit am 28.08., 9 – 12 Uhr (Treffpunkt: Gleisdreieck / Anmeldung bitte bis 25.08., begrenzte TN-Zahl) hinweisen. Weitere Informationen finden Sie nachfolgend.

Kennenlernen, Ausprobieren, Fortbilden:

Geocaching in der Kinder- und Jugendarbeit

Anhand einer GPS-Route (Beispielroute zum Thema Klimawandel) wird das Prinzip des Geocaching erläutert. Dabei werden Ideen für die Anwendung in der Kinder- und Jugendarbeit vermittelt.

Leitung: Sabine Völkers, Naturpädagogin (+ Illustratorin), wir-sind-draussen.jimdo.com, wirsinddraussen.tumblr.com

 

28. August 2014, 9 - 12 Uhr im Park am Gleisdreieck, maximal 16 Teilnehmer/innen

 

Treffpunkt: N 52°29.949´ EO 13°22.338´ (Sitztribüne am Strand, auf dem Parkplan Punkt 2. Vom U-BHf Gleisdreieck nimmt man den Ausgang "Schöneberger Str./Luckenwalder Str.", geht dann in Richtung Parkhaus und davor links in die "Privatstraße" hinein. Diese führt direkt in den Park.)

 

Wir bitten um möglichst verbindliche Anmeldung bis spätestens 25. August (formlos an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0331-7044092 / 0163-7321462). Einige Anmeldungen liegen bereits vor und werden noch bestätigt. Wer ein eigenes GPS-Gerät hat oder ein Smartphone mit entsprechender Funktion besitzt, möge dieses bitte mitbringen und uns eine kurze Info geben. Danke!

 

Viele Grüße

Thomas Büttner

 


 

Kurz-Fobi „Erneuerbare Energien“ am 13.06.2014, OTTO-Spielplatz, FINDET NICHT STATT!

Die Fortbildung für Pädagog/innen und Interessierte zum Thema „Erlebniswelt Erneuerbare Energien“ am Fr., 13.6.2014, 13.45 h bis 15.15 h, OTTO-Spielplatz, findet nicht statt, da aufgrund einer Terminüberschneidung bzw. Krankheit eine bereits angemeldete größere Gruppe den Termin kurzfristig absagen musste und dadurch nicht genügend Anmeldungen vorliegen.

 

Wir werden im September einen neuen Termin anbieten.

 


 

Stephankiezfest am 14.5.2014 vom 14-18 Uhr auf dem Stephanplatz

Am Samstag, 14.6. ab 14 Uhr veranstaltet BürSte e.V. das Stephankiezfest und ein Fairplay-Turnier auf dem Stephanplatz. Ca. 20-25 Stände von Moabiter Institutionen, Bühnenprogramm und viele kostenlose Spiele für Familien, Torwandschießen und ein Fußballturnier. Dazu gibt es Leckeres vom Grill und Kaffee & Kuchen.

 


 

Tag der offenen Tür beim Moabiter Kinderhof

Anlässlich des Kinder- und Jugendhilfetages in Berlin veranstaltet der Moabiter Kinder-Hof in Kooperaration mit dem Landesverband der Abenteuerspielplätze und Kinderbauernhöfe in Berlin (AKiB) wie auch die meisten anderen Mitgliedseinrichtungen des AKiB am 5.6.14 einen Nachmittag der offenen Tür.

Sehr gerne senden wir Ihnen im Anhang die Einladung mit näheren Informationen.

Wir freuen uns, Sie am 5.6.14 zwischen 15 und 18-Uhr auf dem Moabiter Kinder-Hof, Seydlitzstr. 12, 10557 Berlin begrüßen zu können.

 

Mit den besten Grüßen

Irene Stephani

 

Flyer Tag der offenen Tür 


 

 

Lange Nacht der Nachbarn und Familien am 24.5.2014 im Schulgarten

24.5.2014, 17-21 Uhr

Schulgarten Moabit, Birkenstr. 35, 10551 Berlin

Nachbarn treffen, am Lagerfeuer sitzen, Maskenbau für die ganze Familie, Bienengeschichten, Bühnenprogramm und Offene Bühne. Das alles und noch mehr bietet der Moabiter Ratschlag e.V. am Samstag, 24. Mai 2014, von 17 – 21 Uhr im Schulgarten Moabit, Birkenstr. 35, 10551 Berlin.

Zum Auftakt zeigen wir mit einer großen Luftballon-Aktion - einen Tag vor der Wahl zum Europa-Parlament - unsere Verbundenheit mit allen europäischen Nachbarn.       

Im 8000 qm großen Garten ist rund ums Lagerfeuer jede Menge Platz für Aktivitäten. Das Bühnenprogramm bietet Vorführungen von Stepptanz über orientalischen Tanz und Akrobatik bis zu HipHop. Ein Kinderchor singt und Reza Fazli spielt auf der persischen Rahmentrommel. Jeder kann mitmachen, denn dazwischen ist genügend Raum für spontane Beiträge aus dem Publikum.

Es gibt Traumfängerbauen, Kinderschminken, Bienengeschichten oder Trickfilme in der Jurte. An der Fahrrad-Rikscha „Moabike“ kann jeder seine Meinung und seine Wünsche zum Stadtteil abgeben. Es gibt internationale Leckereien zu familienfreundlichen Preisen von Nachbarschaftsinitiativen und Moabiter Einrichtungen.

Um 17 Uhr eröffnet die Bezirksstadträtin für Jugend Schule, Sport und Facility Management, Sabine Smentek, das Fest im Schulgarten stellvertretend für alle Veranstaltungen der Familiennacht im Bezirk Mitte. So viele Luftballons wie Besucher fliegen dann in den Berliner Himmel und mit ihnen Kärtchen mit Wünschen zur guten Nachbarschaft.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Berliner Langen Nacht der Familie und dem europäischen Fest der Nachbarn statt. In diesem Jahr laden die Veranstalter erstmals zu einem großen gemeinsamen Fest ein, bei dem die Idee vom guten Miteinander zum Tragen kommt.

 

Weiterführende Informationen:

www.familiennacht.de

www.das-fest-der-nachbarn.de

Flyer Lange Nacht 


 

 

Pressecho auf den Bildungsverbund

Das 2. Moabiter Bildungsfest am 14.5.2014 und auch das Pressefrühstück am 14.5.2014 haben Widerhall gefunden - der Bildungsverbund war mit einigen Artikeln in der Lokalpresse präsent!

 

Tagesspiegel vom 13.5.2014

Berliner Abendblatt vom 3.5.2014

Berliner Woche vom 30.4.2014


 

Schulfest der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule am 23.5.2014

Unter dem Motto "THG - Eine Schule - Ein Fest - an zwei Standorten" lädt die Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule am 23.5.2014 zu ihrem Schulfest ein. Das Fest findet statt von 14 - 18 Uhr am Standort Quitzowstr. 14 und von 15 -17 Uhr am Standort Siemensstr.


 

2. Moabiter Bildungsfest am 14.5.2014 von 14-18 Uhr auf dem OTTO-Spielplatz

Der Bildungsverbund Moabit feiert auf dem Ottospielplatz unter dem Motto „Entdecke Deine Möglichkeiten!“ sein zweites Bildungsfest. Die Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen aus dem Kiez warten auf mit einem reichhaltigen Bühnenprogramm mit Musik, Tanz und Theater, Infoständen und vielen Mitmachaktionen für kleine und große Kinder, z.B. naturwissenschaftliche Experimente, Spielzeugbau aus Alltagsmaterialien, Erlebniswelt Erneuerbare Energien und und und… Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Programmflyer als PDF

Plakat als PDF


 

Pressefrühstück "Moabiter Bildungslandschaft im Aufbruch" am 9.5.2014

Am 9.5.2014 ist vom 10.00-11.30 Uhr ein Pressefrühstück auf dem OTTO-Spielplatz geplant. Bei Kaffee und Croissants können sich die eingeladenen Pressevertreter im lockeren Gespräch mit Beteiligten aus Schulen, Kitas, Jugendeinrichtungen und Fachämtern über die Arbeit der Moabiter Bildungseinrichtugnen informieren. In kurzen Präsentationen wird über den Bildungsverbund und seine Arbeitsweise berichtet, Vertreter der Bildungseinrichtungen, der Quartiersmanagements und des Projektträgers stehen für Fragen zur Verfügung.


 

Ausstellungseröffnung: „Lieblingsplätze – Moabit trifft Prenzlauer Berg“

Lieblingsplätze sind ganz besondere Orte. Auch wenn man sie mit Anderen teilt, verbinden sich doch damit ganz eigene Gedanken, Träume und Erinnerungen. Wie man diese Bedeutung Anderen nahe bringen kann, damit haben sich Schüler/innen der Moabiter Carl-Bolle Grundschule und der Schule am Falkplatz im Prenzlauer Berg beschäftigt. Über drei Monate sind Bilder und kleine Texte entstanden sowie Fotoerkundungen im eigenen Stadtteil unternommen worden. Höhepunkt war das Präsentieren „meines Lieblingsplatzes“ den Kindern aus dem anderen Bezirk.

Die im Rahmen des Projekts „Lieblingsplätze – Moabit trifft Prenzlauer Berg“ entstandenen Arbeiten sind nun in einer Ausstellung in der Arminiusmarkthalle Moabit zu besichtigen. Die Ausstellung bietet die Möglichkeit die Plätze Anderer, und vielleicht auch den eigenen Lieblingsplatz mit ganz anderen Augen zu sehen. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen!


 

Ausstellungseröffnung:  Montag, 31. März 2014, 17.00 Uhr, Arminiusmarkthalle, Arminiusstraße 2-4, Berlin-Moabit

Dauer: 31.03. – 13.04.2014


 

Carl-Bolle-Schule ist "Haus der kleinen Forscher"

Die Carl-Bolle-Schule wurde 2011 von der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" als eine von 54 Piloteinrichtungen in Berlin und Brandenburg für das neue Bildungsprojekt "Sechs- bis zehnjährige Kinder" ausgewählt und im Februar 2014 offiziell als ein "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert.

Weitere Infos auf der Webseite der Carl-Bolle-Schule


 

LKU meets ZK/U: Ich.Stadt.Schule

Am Donnerstag, den 20.3.2014 um 18.30 Uhr öffnet das Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) in der Siemensstr. 27 (10551 Berlin) seine Tore zur
Vernissage des LK Kunst der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule unter der Leitung von Hern Günther.
Lassen Sie sich überraschen!

Weitere Infos im Flyer


 

Fachforum Pädagogische Biografiearbeit

Am 20.03.2014 findet erneut das Fachforum Pädagogische Biografiearbeit statt. Es richtet sich an PädagogInnen und MultiplikatorInnen, die vorrangig in Berlin-Mitte/ Wedding-Zentrum und Brunnenstraße-Süd arbeiten und sich für biografiepädagogische Methoden interessieren bzw. damit arbeiten. Das Forum findet 3 x jährlich statt und stellt sich pro Termin ein Thema (siehe unten). Dazu gibt es einen Vortrag und es besteht die Möglichkeit des Austauschs. Zudem werden kleine Bausteine biografiepädagogischer Methoden selbst erprobt und reflektiert. Über das learning by doing werden Anlässe zur fachlichen Selbstreflektion geschaffen, die eine der notwendigen Rahmenbedingungen professioneller Biografiearbeit darstellt.
Do, 20.03.2014 16 - 19 Uhr: „Traumasensible Biografiearbeit mit Kindern und Jugendlichen“
Do, 19.06.2014 16 - 19 Uhr: „Kreative Biografiearbeit und Sprachbildung“

Achtung neuer Veranstaltungsort: Wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Bitte anmelden bei:
Memory Biografie- und Schreibwerkstatt e.V. - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Tel. 030/ 32 76 79 11

Weitere Infos im Flyer


 

„Bilden mit Spielzeug-Design“

Veranstaltung mit Prof. Sudarshan K. Khanna, Spielzeugdesigner aus Indien

am Donnerstag, 13.03.2014, 16.30 bis 19:30 Uhr

im Haus des OTTO-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin

 

Alle Pädagog/innen aus Kitas, Schulen und Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen sowie alle interessierten Eltern und Fachleute sind herzlich willkommen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Anmeldung bis Montag den 10.03.2014 wird gebeten: bei Thomas Büttner entweder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder telefonisch unter 0331-7044092 bzw. 0163-7321462.

 

Eine gemeinsame Veranstaltung des Naturwissenschaftlichen und kulturelle Bildungsverbund Moabit, des Vereins Fördern durch Spielmittel e.V. und von „Design, das Wissen schafft“.

 

Weiterführende Informationen finden Sie in der Einladung .

 


 

„Echo“-Preis für die Musikalischen Grundschulen

Der „Echo“ ist Deutschlands bedeutendster Musikpreis. Am 27. März wird er wieder in Berlin in einem festlichen Rahmen an Künstler aus dem In- und Ausland verliehen.

Zu den Preisträgern gehört auch die Kurt-Tucholsky-Grundschule. Die Schule bekam diese Auszeichnung, weil sie erfolgreich um den Titel „Musikalische Grundschule“ gekämpft hat. Musikalische Angebote in allen Bereichen der Schule und Musik als Lernunterstützung gehören zum Konzept. Gelungen ist dies auch durch die Förderung des Quartiersmanagements. 

Den Preis teilt sich die Schule mit etlichen anderen in der gesamten Bundesrepublik. Die Bertelsmann-Stiftung, die den ganzen Prozess leitete und viel Geld für dieses Projekt spendete, nahm stellvertretend für alle den „ECHO Klassik Sonderpreis für Nachwuchsförderung“ in Empfang. 

Das Projekt „Musikalische Grundschule“ geht weiter, auch die Kurt-Tucholsky-Grundschule bleibt ihrem Rhythmus treu.

Quelle: http://www.moabit-ost.de

 Schulleitung und Lehrkräfte mit Echoskulptur

 


 

Weiterbildung „Projekt Lebensbuch – Biografiearbeit mit älteren Kindern und Jugendlichen“ im SFBB

Wir möchten Sie auf die Weiterbildung „Projekt Lebensbuch – Biografiearbeit mit älteren Kindern und Jugendlichen“ aufmerksam machen und Sie um Weiterleitung der Informationen und des Flyers bitten.

Zeit: 28./29.04. und 13.06.2014

Ort: Sozialpädagogisches Institut Berlin-Brandenburg/ Jagdschloss Glienicke

Kosten: 7,00€ pro Tag inkl. Mittagessen  

Im Flyer  finden Sie weitere Informationen.

 

Kontakt:

Memory Biografie- und Schreibwerkstatt e.V.

Isabel Morgenstern, M.A.

Wiclefstr.45

10551 Berlin

Tel. 030/ 32 76 79 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.memory-werkstatt.de

 


 

Ausstellungseröffnung mit Podiumsgespräch: Lernbiografien aus Berlin-Moabit

Zur Eröffnung der Ausstellung „Meine Kinder haben alle Abitur“ – Lernbiografien aus Berlin Moabit findet am Freitag, den 14.2.2014 ein Podiumsgespräch mit Diskussion zum Thema „Was können Nachbarschaftshäuser für die Bildung leisten?“ statt.

Teilnehmende:

  • Elke Fenster, Moabiter Ratschlag e.V.
  • Carry Pannrucker, Bildungspatin
  • Elzbieta Myslinska-Bobel, Volkshochschule Dozentin
  • Claudia Müller, Arbeiterkind.de
  • Bernd Käpplinger, Juniorprofessor für Lernen im Lebenslauf

Moderation: Aninka Ebert, Moabiter Ratschlag e.V.

 

Ort: Stadtschloss-Treff, Rostocker Str. 32b, 10553 Berlin

Zeit: Freitag, 14.2.2014, 14-16 Uhr

Um 13.15 Uhr gibt es eine ca. 15 minütige Führung durch die Ausstellung mit Aninka Ebert, Leiterin der Ausstellung.

 

Die Ausstellung wird vom 17.2.-18.3.2014 im Stadtschloss Moabit in der Rostocker Str. 32b zu sehen sein.


 

Tanz- und Theaterworkshops auf dem Otto-Spielplatz

Am 5., 7. und 12. Februar findet jeweils von 14.30 - bis 17.30 Uhr im Rahmen des Tanzprojekts "Vivaldi Moves Moabit" ein Workshop mit theaterpädagogischem Schwerpunkt statt. Teilnehmen können Kinder von 8-13 Jahren, die Teilnahme ist kostenfrei.

Der Workshop wird von Yvonne Leppin (Tanzpädagogin) und Felix Goldmann (Theaterpädagoge) durchgeführt.

 

Nähere Infos und Anmeldung bei Peter Barton (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)


 

Tag der offenen Tür an der Theodor-Heuß-Gemeinschaftsschule am 17.1.2014

Die Theodor-Heuß-Gemeinschaftsschule lädt zukünftige Sekundarschüler/innen, ihre Familien und alle weiteren interessierten herzlich ein, am 17.1.2014 die Schule kennenzulernen.

Termine für Schulklassen (mit Anmeldung) 10-13 Uhr, offenes Programm 14-17 Uhr.

 

Nähere Infos im Einladungs-Flyer


 

„ChanceTanz“ - 3. Ausschreibung Januar 2014

 Im Rahmen des BMBF-Programms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" fördert der Bundesverband Tanz in Schulen tanzkünstlerische Projekte, die von lokalen Bündnissen durchgeführt werden.

 „ChanceTanz“

fördert tanzkünstlerische Projekte, die sich an bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche richten und von lokalen Bündnissen getragen werden. Die Angebote werden von einem professionellen Team, dem mindestens ein Tanzkünstler angehört, geleitet. Eine prozessorientierte Herangehensweise ermöglicht den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen, eigene Themen einzubringen und diese kreativ umzusetzen.

Bündnisse können bis zu 6.500 € für eine Tanz_Start Maßnahme bzw. 14.000 € für eine Tanz_Intensiv Maßnahme beantragen. Die Formate unterscheiden sich u.a. in ihren zeitlichen Vorgaben (30-40 bzw. 65-80stündige Tanzprojekte). Die Projektinhalte sind individuell von den Bündnispartnern zu konzipieren. Die vom Bundesverband Tanz in Schulen erarbeiteten Qualitätsstandards sind dabei zu beachten. Die lokalen Bündnisse bestehen aus mindestens drei unterschiedlichen Partnern aus den Bereichen Tanzkunst – Kultur - Schule/Kita – sozialräumliche Einrichtung – Aus-/Weiterbildung.

Die 3. Ausschreibungsrunde startet am 6. Januar und endet am 28. Februar 2014. Sie richtet sich an Projektmaßnahmen, die frühestens im Juni 2014 starten.

Unter www.bv-tanzinschulen.de  finden Sie die dazugehörige Ausschreibung. Unsere Homepage wird in den kommenden Tagen in ein neues Design überführt. Dann finden Sie alle Informationen über ChanceTanz auf entsprechender Unterseite.

Ebenso finden Sie die Ausschreibung und alle notwendigen Unterlagen unter foerderung.buendnisse-fuer-bildung.de/mas...

 

„ChanceTanz“ - Info-Veranstaltungen in Köln & Berlin / 11. & 18. Januar 2014

In Köln und in Berlin finden an den kommenden Wochenenden im Rahmen der zwei Fachtage "ChanceTanz" Informationsveranstaltungen statt für Interessierte und potenzielle Bündnisse bzw. Antragsteller.

Informationen zum Konzept "ChanceTanz", dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ und der Antragstellung, erhalten Sie am:

Samstag, den 11. Januar 2014 von 15:15 – 16:45 Uhr in Köln (Komed, Im MediaPark 7)

Samstag, den 18. Januar 2014 von 15:15 – 16:45 Uhr in Berlin (Podewil, Klosterstraße 68)

Sollten Sie an einer der Informationsveranstaltungen teilnehmen, bitten wir um Ihre Anmeldung per eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte geben Sie an, ob Sie nach Köln oder Berlin kommen möchten.


 

Informationsveranstaltung am 16.01.2014 über die Fördermöglichkeiten kulturpädagogischer Maßnahmen durch den Paritätischen Gesamtverband

Der Paritätische Gesamtverband fördert im Rahmen des Programmes „Kultur macht stark“, kulturpädagogische Maßnahmen auf der Grundlage seiner Konzeption „Ich bin HIER“.

Gefördert werden Projekte von Bündnissen, die aus mindestens drei lokalen Akteuren bestehen und ein gemeinsames Konzept haben. Mit den Angeboten sollen Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren die in sozial benachteiligten Stadtteilen leben erreicht werden.

Mit der Veranstaltung möchten wir Sie über das Konzept und die Fördermöglichkeiten informieren sowie zur Bildung von stadtteilnahen Bündnissen anregen, dazu laden wir Sie herzlich ein:

am 16.01.2014 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

in den Raum E 06 der Landesgeschäftsstelle des Paritätischen Berlin

Brandenburgische Str. 80

10713 Berlin

Frau Claudia Linsel vom Paritätischen Gesamtverband, Referentin Bündnisse für Bildung – Kultur macht stark, erläutert das Programm und steht für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Bei Interesse an der Veranstaltung melden Sie sich bitte mit dem beiliegenden Formular oder formlos per E-Mail bei Herrn Pleyer an (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Einladung

Anmeldung (doc)

Informationsflyer


 

Heute Schule - morgen Uni?! Eltern-Info-Abend in Moabit am 10.12.2013

Welches Studium ist das Richtige für unser Kind?

Wie können wir es finanzieren?

Welche Berufsperspektiven hat unser Kind mit einem MINT*-Studium?

 

Wir laden Sie ganz herzlich zu unserem Eltern-Info-Abend ein, um Ihre Fragen rund um technische und naturwissen-schaftliche Studiengänge zu klären.

Wann? 10. Dezember 2013, 18 – 21Uhr

Wo? SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit

Waldstraße 23-24, 10551 Berlin

Kontakt: Femtec. GmbH, Ramona Hinkelmann Tel: 030 31427349, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Adventssonntag im Stadtschloss Moabit am 1.12.2013, 13-17 Uhr

Das Stadtschloss feiert den 1. Advent mit vollem Programm. An verschiedenen Orten im Nachbarschaftshaus und im Hof werden kreative und witzige Geschenke selbst gemacht. Kerzen ziehen, Töpfern oder Drahtsterne, lustige und ernste Portraitfotos und sogar Origami-Weihnachtsmänner entstehen unter erfahrener Anleitung. Wer will, kann seine selbst gebackenen Kekse in den selbst genähten Filzstiefel packen. Aus der Nähwerkstatt gibt es Babyschuhe, Stulpen und Recyclingtaschen aus Kaffeetüten oder Stoffen. Mitten im Duft von Punsch und Keksen, animiert Sabina Hamm mit ihrer Gitarre zum Mitsingen.

Mit den Bremer Stadtmusikanten gibt es für Kinder ab vier Jahren um 14.30 Uhr ein musikalisches Theaterstück. Die Künstlerinnen Sirkka Remes und Tina Klement haben sich etwas Besonderes einfallen lassen: die Geschichte spielen ein Kuckuck und ein Clown.

 

Flyer zum Download


Ausstellung „Meine Kinder haben alle Abitur“ im Rathaus Tiergarten

Ort: Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin, 2. OG

Laufzeit: 6. 12. bis 31.12.2013, Montag bis Freitag 8-18 Uhr

Eröffnung: Donnerstag, 5.12.2013, 12 Uhr

Begrüßung: Dr. Christian Hanke (Bezirksbürgermeister), Elke Fenster (Geschäftsführerin des Moabiter Ratschlag e.V.), Anika Ebert (Leiterin der Ausstellung)

 

Berlin-Moabit ist reich an Menschen mit vielfältigen Erfahrungen. Das zeigt sich nicht in den Berufs- und Bildungsabschlüssen. Moabit gilt als „bildungsfern“ und weist eine hohe Arbeitslosigkeit auf. Die Ausstellung zeigt zehn Interviews mit unterschiedlichsten Menschen aus der Bezirksregion, die sich an ihre persönlichen Lernerfahrungen erinnern. Ihre Wege sind so vielseitig wie ihre soziale und kulturelle Herkunft, die außerdem von sehr individuellen Lebenserfahrungen begleitet wird. Viele der Interviewten können ihren Erfahrungsreichtum nicht adäquat in die Gesellschaft einbringen, obwohl sie es möchten. Bildungsinstitutionen oder –konzepte konnten sie nicht erreichen, Zugänge zum Arbeitsmarkt haben sich verändert oder bleiben verschlossen.

 

Ankündigungsplakat zum Download


Kultur macht stark: Informationsveranstaltung am 5.12.2013

Mit „Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung in den Jahren 2013-2017 Maßnahmen mit dem Schwerpunkt Kulturelle Bildung, die sich an bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren wenden und von lokalen Bündnissen – kleinen Netzwerken mit mindestens drei Partnern – umgesetzt werden. Dieses Förderprogramm wird durch 35 bundesweite Verbände und Initiativen realisiert, die mit ihrem jeweiligen Konzept die Jury überzeugen konnten.

In Kooperation mit der BKJ lädt die LKJ Berlin e.V. zu einer vierten Informationsveranstaltung ein, um über das bmbf-Programm „Kultur macht stark!“ zu informieren.

 

Die Veranstaltung findet statt am 05. Dezember, 14.00 bis 16.00 Uhr

im MACHmit! Museum für Kinder gGmbH,

Senefelderstr. 5/6, 1o437 Berlin.

 

Was erwartet Sie auf der Veranstaltung?

Sie können grundlegende Information zum Bundesprogramm allgemein erwarten. Im Anschluss werden zwei Bundesverbände ihre spezifischen Programme vorstellen, die BKJ „Künste öffnen Welten“ sowie der Paritätische Gesamtverband „Ich bin HIER“. Neben der Programmvorstellung wird es genug Zeit für individuelle Nachfragen geben, aber auch um die Erfahrungen des ersten Förderjahres auszutauschen, das sich dem Ende zuneigt.

 

ACHTUNG – ANMELDUNG online!

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung zu der Informationsveranstaltung dringend erforderlich. Bitte folgen sie hierfür dem nachfolgenden Link:

https://de.surveymonkey.com/s/kms_anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 30. November verbindlich an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


21. Moses-Galerie unter dem Motto PERSPEKTIVEN

Eröffnung am 4.12.2013 um 19 Uhr

Wir freuen uns, Ihnen auch in diesem Jahr die bewährte „Moses-Galerie“ präsentieren zu dürfen. Diese Veranstaltung kann auf eine lange Tradition zurückblicken:  Als die jetzige Mittelstufe „Moses-Mendelssohn-Oberschule“ hieß, wurde die Idee zu dieser Veranstaltung geboren. Jedes Jahr wird ein Motto abgestimmt, unter dem gelungene Projekte, Ergebnisse und Arbeiten aus dem Fachunterricht, aus fächerübergreifenden Unterrichtsreihen  bzw. aus dem „Dualen Lernen“  präsentiert und gewürdigt werden.

Erstmalig sind Schülerarbeiten aus der gymnasialen Oberstufe dabei, denn seit diesem Schuljahr 2013/14 sind wir durch die Fusion mit dem ehemaligen Theodor-Heuss-Gymnasium komplett: Wir sind die Theodor-Heuss- Gemeinschaftsschule – eine Schule von Klasse 1 -13!

Wir laden Sie ein, die vielfältigen dokumentierten Perspektiven kennenzulernen, sich inspirieren zu lassen und möglicherweise auch neue Perspektiven zu entwickeln.

Wir freuen uns, Sie am Mittwoch, den 4.12.2013 um 19 Uhr in der Aula der Mittel- und Oberstufe (Quitzowstr. 141) begrüßen zu dürfen.

Bis dahin freundliche Grüße

Annedore Dierker (komm. Schulleiterin)

 

Einladung zum Download


Offene Experimentelle Winterwerkstatt im Schulgarten Moabit

Kreatives Geschenkebauen (Zauberspiralen, Wunschmaschinen und Schneesturm-Strudel-Kugeln)

 

Infoflyer zum Download

 

Teilnehmer/innen

Das Angebot richtet sich an alle Menschen ab 7 Jahren, die in Moabit leben und/oder arbeiten. Also an neugierige Kinder und deren Mütter und Väter, Spiel- und LernbegleiterInnen die im schulischen und außerschulischen Bereich Anregungen für Ihre Arbeit suchen und/oder ihre Lieben mit besonders faszinierenden Geschenken begeistern wollen.

Termine

Mittwoch 4.12.2013, Dienstag 10.12.2013, Donnerstag 19.12.2013 (ein Einstieg ist jederzeit möglich, sofern es noch freie Plätze gibt)

Zeiten und Ablauf

17:00– 17:30 Uhr (für Neueinsteiger): Einführung in den experimentellen Spielzeugbau. Beispiele für umgesetzte Projekte und Produkte und deren kreative Quellen aus Deutschland, Indien und der Welt werden vorgestellt und laden zum spielerischen Experimentieren ein.

17:30 – 19:30 Uhr: Anleitung beim Bau von experimentellen (Spiel) Objekten, die auf spannenden physikalischen Funktionsprinzipien beruhen und die sich besonders gut im Zusammenhang mit den Themen „Winter“, „Weihnachtsgeschenke selber bauen“ und dem „Jahreswechsel“ eignen.

Kosten

Die Veranstaltung wird vom „Naturwissenschaftlichen und Kulturellen Bildungsverbund Moabit“ finanziert und ist deshalb kostenfrei.

Leitung

Gunda Wichmann-Zahn (Tischlergesellin und Designerin für Spielen und Lernen). „Design, das Wissen schafft“; gundadesign.blogspot.de

Anmeldung

Eine Teilnahme kann nur nach vorheriger Anmeldung garantiert werden. Die Anzahl an möglichen Teilnehmern ist auf max. 15 begrenzt.

Anmeldungen werden entgegen genommen bei Gunda Wichmann-Zahn, telefonisch unter: 0170-2003600 ; per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


WEIHNACHTSBASAR im Schulgarten 23.11.2013, 12 bis 17 Uhr

Birkenstr. 35, 10551 Berlin

Mehr Infos zum Weihnachtsbasar auf dem Flyer.

Auf dem Weihnachtsbasar findet u.a eine Experimentelle Kreativwerkstatt mit Gunda Wichmann ("Design, das Wissen schafft") statt. Schülerinnen der Science-Toys-AG der Hedwig-Dohm-Oberschule zeigen selbstgemachte Spielzeuge und leiten andere Kinder zum Bau von Spielsachen an.


St. Martinsumzug in Moabit Ost am 11.11.2013

Am Montag um 16:30 Uhr treffen sich die Laternenzüge von sieben Kitas und der Kurt-Tucholsky-Grundschule an der Birken- Ecke Wilsnacker Straße. Von dort aus geht es „ein Mal um den Block“, die Perleberger Straße entlang über die Rathenower hin zum Schulhof der Kurt-Tucholsky-Grundschule. Die offizielle Begrüßung wird auf dem Schulhof durch den Bezirksstadtrat Ulrich Davids um 17:20 Uhr stattfinden. Auf dem Schulhof erwarten alle heißer Kakao, selbstgebackene Kekse und Kuchen zum kleinen Preis – das eingenommene Geld kommt als Spende der Aktion „Moabit-hilft“ zugute. Die Moa-Musikschule sorgt für Instrumentale Begleitung, zusätzlich tritt ein Feuerkünstler auf.

Weitere Infos unter http://www.moabit-ost.de/PROJEKTE-St-Martinsumzug-in-Moabit-Ost.1252.0.html


2. Moabiter Bildungsverbund-Konferenz am Dienstag am 05.11.2013

Wann: 9 bis 12 Uhr
Wo: Netzwerk-Raum der Carl-Bolle-Grundschule, Waldenserstr. 20/21, 10551 Berlin

 

Die Einladung richtet sich an alle Einrichtungen in Moabit, die aktiv im „Naturwissenschaftlichen und kulturellen Bildungsverbund Moabit“ mitwirken oder Interesse am Mitmachen haben.
Schwerpunktthemen der Veranstaltung werden sein „Forschendes Lernen / Lernwerkstatt“ und „Leitbild Bildungsverbund Moabit“.
Aufbauend auf den Diskussionen zu den Bildungsketten der letzten Bildungsverbund-Konferenz möchten wir die Arbeit an einem gemeinsamen Leitbild fortsetzen, was eine Verständigung über geteilte pädagogische Haltungen und Methoden einschließt.

Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor:
* Begrüßung / Vorstellung
* Aktueller Projektstand / Ergebnisse der Zwischenevaluation
* Forschendes Lernen / Lernwerkstatt: Inputreferat (NN) / Austausch
* Leitbild Bildungsverbund Moabit (Gruppenarbeit, Austausch im Plenum)
* Nächste Schritte / Termine

 

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!

Bitte teilen Sie uns (Herrn Büttner oder Frau Tragl) am besten formlos per E-Mail mit, ob Sie teilnehmen werden oder nicht. Dies erleichtert uns die Planung und Organisation.


"Moabit liest! - 5. Lange Nacht des Buches"

Über 100 Lesungen auf der "5. Langen Nacht des Buches in Moabit" und der Lesewoche "Moabit liest" vom 12. bis 16. November 2012
Die „Lange Nacht des Buches in Moabit“, die jährlich eingebettet wird in die Lesewoche „Moabit liest“, ist eines der größten Literaturfestivals in Berlin. Das Besondere an dieser Veranstaltung ist, dass alle beteiligten Autoren ehrenamtlich lesen. Damit leisten sie einen entscheidenden Beitrag zur kulturellen Vielfalt und zur Förderung der Lese- und Sprachkompetenz – wichtige Voraussetzungen für die erfolgreiche Bildungsteilhabe, besonders in einem Quartier mit hohem Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund und geringem Einkommen.

Mehr Infos finden sie unter http://www.moabitwest.de/Moabit-liest-5-Lange-Nacht-des-Buches.4540.0.html

 


Phänomenien-Erstaunliche Herbstferien für Neugierige im fez

Vom 28.9.-13.10.2013 findet im fez (Wuhlheide) ein Herbstferienprogramm für Kinder von 5-14 Jahren statt. Was ist eine Strudelkugel oder eine Strobobrille? Was ist ein Lichtwandelkasten? Die Welt ist voller erstaunlicher Dinge und Phänomene. Da lohnt es, sich auf eine Entdeckungsreise zu begeben, sich zu fragen, wie funktioniert das eigentlich, warum ist das so? Es macht Spaß, sich in die Welt des "Wieso-Weshalb-Warum" zu begeben, besonders dann, wenn gestaltet, getestet, ausprobiert, konstruiert und gebaut wird. Neben all den Anregungen für Verstand und Geschick, wird auch viel Bewegung in die Sache kommen. Die Sporthalle bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich in ungewöhnlichen Sportarten zu betätigen, denn auch beim Sport stellt sich die Frage: Kinder – wie geht das?!
Frau Wichmann, die auch für den Bildungesverbund tätig ist, war an der Konzeptentwicklung und Vernetzung zu Praxispartnern beteiligt. Zusammen mit dem Curioso Kinderlabor (http://www.curioso-berlin.de) betreibt sie die Station 10: Das Phänomenale Tüftellabor. Dort werden auch Projekte präsentiert, die im Rahmen von Aktivitäten mit Beteiligten des Bildungsverbundes entstanden sind.
Sie sind herzlich eingeladen, ihre Kinder nach Phänomenien auf Entdeckertour zu schicken und/oder sich als Erwachsene über die Angebote für Kinder, Pädagogen und Eltern zu informieren. Weitere Infos auf dem PDF-Icon Flyer.

 


Vokalhelden - das Chorprogramm der Berliner Philharmoniker

Die Berliner Philharmoniker bauen ab Herbst 2013 drei neue Jugendchöre auf, einen davon in Moabit. Das Angebot steht Kinder und Jugendlichen zwischen 7 und 12 Jahren offen, die gern singen und Lust haben, festes Mitglied in einem Chor zu werden.
Die Proben des Moabiter Chors beginnen ab dem 15.10.2013 und finden von da an jeden Dienstag von 16-18 Uhr im Stadtschloss, Rostocker Straße 32, 10553 Berlin
Ein Shuttle-Service von den bisher angesprochenen Grundschulen aus wird bei Bedarf eingerichtet. Weitere Infos auf dem PDF-Icon Flyer, Fragen beantwortet das Education-Team der Berlienr Philharmoniker (Tel. 030-25488356, Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 


Tage des Handwerks am 20./21.9.2013

Moderne Friseure, fachkundige Tischler und Glaser, Maler, die Raumkonzepte entwerfen, Orthopädiemechaniker auf höchstem Niveau und Elektroniker, die Motoren so umbauen, dass sie weltweit gefragt sind – das Handwerk in Moabit hat viel zu bieten.
Um auf die Vielfalt im Stadtteil aufmerksam zu machen, veranstaltet der Träger Miomaxito e.V. im Auftrag des Quartiersmanagements Moabit West in diesem Jahr am 20. und 21.9.2013 zum zweiten Mal den Tag des Handwerks in Kooperation mit der Handwerkskammer Berlin.Zu diesem Anlass öffnen 13 verschiedene Betriebe für einige Stunden ihre Türen. Meister und Mitarbeiter zeigen Besuchern ihre Handwerkskunst und ihre Werkstätten, führen etwas vor oder bieten kleine Führungen an. Sie veranschaulichen dabei wie Produkte hergestellt werden und wie vielseitig der jeweilige Handwerksberuf ist.
Die genauen Uhrzeiten, an denen Sie die einzelnen Handwerksbetriebe besuchen können, finden Sie auf dem PDF-Icon Flyer sowie unter http://www.moabitwest.de/Tage-des-Handwerks-am-20-und-21-September-2013.4945.0.html.

 


Bis 11.11.2013 bewerben für den Projektfonds Kulturelle Bildung

Vom 9. September bis zum 11. November 2013 können Projektanträge für den Projektfonds Kulturelle Bildung, Fördersäule 3, eingereicht werden.
Bis zu einer Höhe von 3.000 € werden Tandem-Projekte zwischen Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten gefördert: Bildende / Angewandte Kunst, Theater, Tanz, Musik, Literatur, Medien und Architektur sowie Bildungs- oder Jugendeinrichtungen.
Anträge können bis zum 11.11.13 nur auf dem Postweg eingereicht werden; als rechtzeitige Abgabe gilt das Datum des Poststempels. Anschrift: Bezirksamt Mitte von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur, Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin.
Weitere Informationen, Antragsunterlagen und Förderrichtlinien stehen im Internet unter http://www.berlin.de/ba-mitte/org/kulturamt/service.html zum Download bereit oder können
telefonisch bei Simone Krupsack-Dabel angefordert werden: 9018 33478.
Für die Kontaktaufnahme zu Schulen oder bei der Auswahl von Künstlerinnen und Künstlern kann Carola Tinius vom Fachbereich Kunst und Kultur unterstützen: 9018 – 33486.

 


Helga-Moericke-Preis für die Kurt-Tucholsky-Grundschule

Die Kurt-Tucholsky-Grundschule in der Rathenower Straße hat sich durch ihre vielen Projekte und ihr großes Engagement bereits in der Vergangenheit einen Namen gemacht. Die Musikalische Grundschule, die Bewegte Pause und viele kleine und große Aktionen haben dazu beigetragen, die Qualität der Schule stetig zu steigern. 
Wir freuen uns daher besonders, dass der diesjährige Helga-Moericke-Preis der Kurt-Tucholsky-Grundschule verliehen wird.

Der Verein frauen+schule Berlin/Brandenburg e.V vergibt den Helga-Moericke-Preis für Soziales Lernen in diesem Jahr zum fünften Mal. Die Auszeichnung wir der Staatssekretär für Bildung, Mark Rackles vornehmen, die Laudation wir der Bezirsstadtrat für Jugend, Schule, Sport und Facility Management, Ulrich Davids, halten.
Über die Website www.frauen-und-schule-berlin-brandenburg.de erhält man weitere Informationen zum Preis und zum Verein.

 


 

Erfolgreiche Projektanträge

Im zweiten Halbjahr 2013 starten zwei neue Projekte, für die die beteiligten Bildungseinrichtungen und Projektleitungen erfolgreich Drittmittel beantragt haben!

 

Vivaldi Moves Moabit“

Projektleitung: Peter Barton, Yvonne Leppin

 

Durch Tanz die Welt begreifen und gestalten ist der Grundgedanke des Projektes „Vivaldi Moves Moabit“. Yvonne Leppin (Dipl. Kulturwissenschaftlerin und Tänzerin) untersucht gemeinsam mit Kindern des OTTO-Spielplatzes, der Miriam-Makeba-Grundschule und Mädchen des Kulturtreffs Dünja ihre Stadtteil Moabit, erarbeitet Tanzstücke und führt diese im Kiez auf. Hierbei kann der Bürgersteig auf der Turmstraße, die Aula der Schule oder der Hinterhof des eigenen Wohnhauses als Bühne dienen. Vivaldis „4-Jahreszeiten“ dient hier als musikalischer Hintergrund und gibt den zeitlichen Rahmen vor, denn das Projekt ist in 4 Module aufgeteilt die unterschiedliche Schwerpunkte wie Tanz, Bühnenbild und Theater behandeln.

Ziel des Projektes ist es, den Kindern zu vermitteln, dass sie sich auf kreative Art und Weise mit ihrer Lebenswelt auseinandersetzen und sich als Kulturschaffende an der Gestaltung ihrer Umwelt beteiligen können. Die Kulturerfahrungen und der Umgang mit Kulturtechniken werden innerhalb des Projektes gefördert, erweitert und vertieft. Durch interdisziplinäre Angebote lernen die Kinder verschieden Ausdrucksmöglichkeiten kennen und machen die Erfahrung sich auf neue Weise, intellektuell und emotional eine Thematik zu erschließen.

Das Projekt wird von Kindern der Medienwerkstatt des OTTO-Spielplatzes begleitet, dokumentiert und öffentlich analog und digital präsentiert.

„Vivaldi Moves Moabit“ wird durch den „Berliner Projektfonds kulturelle Bildung“ gefördert. 

Logos Projektfonds Otto-Spielplatz

 

 

MOABEES  - Kunst & Bienen in Moabit

Projektleitung: Bärbel Rothhaar, Elisa Dierson, Katja Marie Voigt

 

Über das Thema der Biene ermöglicht MOABEES Kindern und Jugendlichen aus Moabit experimentelle und sinnlich-emotionale Zugänge zu Kunst und Kultur, die zu eigenem spielerischen Forschen und Kunstproduktionen anregen.

Eine breite Programmatik vereint die Bereiche Bildende Kunst, Naturkunde, Sprache, soziales Handeln: In der Begegnung mit lebenden Bienen und ihren Produkten Honig—Wachs—Blütenstaub wollen wir 3 Jahre lang beobachten, recherchieren, zeichnen, plastisch, handwerklich gestalten. Schwerpunkte sind Community, Esskulturen und Gestaltung des Stadtraums, z.B. durch Street Art.

Das Projekt wird über das Programm "Künste öffnen Welten. Leidenschaftlich lernen mit kultureller Bildung" der BKJ (Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung) gefördert.

Logoleiste BKJ

 


 

Die kleinen Bienenforscher – Kunst und Bienen

22.07. - 26.07.2013, je 10-13 Uhr und 14-17 Uhr
Alter: 6-12 Jahre

Nach einem Honigfrühstück begegnen wir den Bienen im Schulgarten und erfahren, was ein Imker alles tun muss, um den Honig zu gewinnen. Wir beobachten die Bienen am Stock und im Lupenglas. Danach zeichnen und malen wir und entwickeln ein Bienen-Memory-Spiel und ein Bienenbuch, das mit vielen Geschichten und Gedichten über Bienen gefüllt wird.
Leitung: Bärbel Rothhaar & Elisa Dierson & Katja-Marie Voigt


 

Experimenteller Spielzeugbau - mit Gartenübernachtung

08.07. - 12.07.2013, je 14-17 Uhr
Alter 8 – 12 Jahre

Spielen, Bauen, Forschen, Erfinden... Weißt du, wie man aus einem Strohhalm eine funktionierende Wasserpumpe bauen kann? Beim Bauen und Spielen mit Science-Toys bekommst du die Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Zudem kannst du mit Baukastenteilen eine Vielzahl an Modellen bauen und damit den Schulgarten erobern. Von Donnerstag auf Freitag übernachten wir im Garten.
Leitung: Gunda Wichmann

 


 

1. Moabiter Bildungsfest - „Wir wollen es wissen!“

Donnerstag, 23. Mai 2013 von 14:00 bis 19:00 Uhr auf dem Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, 10555 Berlin.

Die Einrichtungen im Bildungsverbund präsentieren sich mit einem bunten Bühnenprogramm mit Musik, Tanz und Theater sowie Mitmach-Ständen zum Basteln und naturwissenschaftlichen Experimentieren. Auch für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Alle interessierten Besucher sind herzlich eingeladen!

 

 Impressionen vom Bildungsfest

 


 

Moabiter Bildungsverbund-Konferenz

Montag, 29. April, von 9 bis 12 Uhr, in die Aula der 1. Gemeinschaftsschule Mitte, Grundschulteil, Siemensstr. 20, 10551 Berlin.

Die Einladung richtet sich an alle Einrichtungen in Moabit, die aktiv im „Naturwissenschaftlichen und kulturellen Bildungsverbund Moabit“ mitwirken oder Interesse am Mitmachen haben.Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!

Ihre Anmeldung bzw. Absage erleichtert uns die Planung. Bitte teilen Sie uns am besten formlos per E-Mail mit wenn Sie teilnehmen werden. Vielen Dank!

 

Download Doku 1. Bildungsverbund-Konferenz

 


 

INFORMATION FÜR OBERSCHULEN

Studieren ja - aber wie?
TU Berlin und Migranten-Vereine laden erstmals Eltern im Kiez zum Info-Abend

"Heute Schülerin - morgen Studentin" - Eltern-Info-Abend, Dienstag, 12. März, 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr. Ort: Werkstatt der Kulturen, Wissmannstr. 32, 12049 Berlin-Neukölln.

Der Eltern-Info-Abend richtet sich speziell an Eltern mit Zuwanderungsgeschichte, deren Töchter Abitur machen wollen. Viele dieser Eltern haben einen starken Informationsbedarf, entweder weil sie selbst nicht studiert oder weil sie ihre akademische Ausbildung nicht in Deutschland abgeschlossen haben. Sie wünschen sich eine höhere Bildung für ihren Nachwuchs, erleben aber häufig, dass ihren Kindern weniger zugetraut wird als Kindern aus Akademikerfamilien.

Die TU Berlin kooperiert seit Mitte 2012 im Projekt "Technik braucht Vielfalt" mit neun Migranten-Selbst-Organisationen bzw. Projekten aus der Stadt. Zum Eltern-Info-Abend lädt sie gemeinsam ein mit dem Türkischen Bund Berlin-Brandenburg e.V., dem Türkischen Elternverein in Berlin-Brandenburg e. V., dem Türkischen Wissenschafts- und Technologiezentrum an der TU Berlin (BTBTM e.V.) sowie mit Buntesrepublik e.V., gemeinnützige Migranten-Selbstorganisation aus Neukölln.

http://www.technik-braucht-vielfalt.de

 


 

INFORMATION FÜR DIE OBERSCHULEN

Pressemitteilung vom 21.02.2013, 14:15 Uhr
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

BEWERBUNG ZUM MIGRAMENTOR-CAMPUS

Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund der Jahrgangsstufen 10 bis 13 können sich gezielt über den Lehrerberuf informieren
Frist: 15.03.2013

Noch bis zum 15. März können sich Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund der Jahrgangsstufen 10 bis 13 einer weiterführenden Berliner Schule für die zweitägige Veranstaltung „MigraMentor-Campus“ bewerben. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler über den Lehrerberuf zu informieren, sie dafür zu interessieren und in ihrer Berufs- und Studienwahl zu unterstützen.

„Lehrerinnen und Lehrern mit Migrationshintergrund kommt eine wichtige integrative Vorbildfunktion zu. Insbesondere ihr kultureller Hintergrund und entsprechende Fremdsprachenkenntnisse wirken bei vielen Kindern mit Migrationshintergrund vertrauensfördernd. In Berlin gibt es von ihnen bisher noch zu wenige. Projekte wie der MigraMentor-Campus tragen aber wesentlich dazu bei, Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund für den Lehrerberuf zu begeistern“, so Bildungssenatorin Sandra Scheeres.

Die zweitägige Veranstaltung findet am Donnerstag, 6. Juni und Freitag 7. Juni 2013 statt. Die beteiligten Schülerinnen und Schüler erhalten Einblicke in den Studienalltag verschiedener Fächer an der Universität und lernen dabei Dozentinnen, Dozenten und Lehramtsstudierende kennen. Weiterhin erhalten die Beteiligten einen Überblick über Wahlmöglichkeiten und Zugangsvoraussetzungen zum und über den Ablauf eines Lehramtsstudiums. Am zweiten Veranstaltungstag hospitieren Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Schulen, kommen mit Lehrkräften und Schulleitungen sowie Lehramtsanwärterinnen und -anwärtern ins Gespräch und gewinnen dadurch einen neuen Blick auf den Lehrerberuf.

Der MigraMentor-Campus wird gemeinsam vom Berliner Netzwerk für Lehrkräfte mit Migrationshintergrund, der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin veranstaltet. Während der gesamten Veranstaltung steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Beratungsteam von Mitgliedern des Berliner Netzwerks für Lehrkräfte mit Migrationshintergrund zur Seite.

Informationen über Anmeldung, Treffpunkte und Abläufe finden Sie unter: http://www.migramentor.de/angebote/schueler/MigraMentor-Campus/MigraMentor-Campus_2013___Flyer.pdf